Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Suchmaschinenoptimierung für ein gutes Ranking

 

Suchmaschinenoptimierung

SuchmaschinenoptimierungWird eine Webseite mit einem kommerziellen Hintergrund erstellt, dann ist die sogenannte Suchmaschinenoptimierung absolutes Pflichtprogramm. Denn erst durch die Optimierung der Webseite lässt sich ein einigermaßen gutes Ranking erzielen und dadurch eine hohe Besucherzahl über Suchmaschinen generieren.

Welche Suchmaschinen sind relevant?

Heutzutage sind die Begriffe Suchmaschine und Google fast ein und derselbe Begriff. Warum? Weil der Marktanteil von Google in den letzten 10 Jahren exponentiell gestiegen ist. Frühere Größen, wie zum Beispiel Yahoo oder Bing, können beim heutigen Platzhirsch in puncto Marktanteile und Nutzerzahl nicht mehr mithalten. Außer den genannten gibt es viele weitere Suchmaschinen, die allerdings in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung nicht wirklich relevant sind. Deshalb liegt der Schwerpunkt der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite immer auf der Optimierung für Google.

Was bedeutet Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinen sind bemüht, stets das beste Ergebnis einer Suche anzuzeigen. Grob gesagt prüft Google, wie wertvoll ein Text beziehungsweise eine Webseite ist und ob Fragen oder die Suche nach einem bestimmten Thema, bestmöglich mit der Webseite abgedeckt werden. Diese Prüfung erfolgt voll automatisch mit dem mysteriösen „Google Algorithmus“. Der vollautomatische Algorithmus gewichtet die Webseite in Bezug auf diverse Faktoren und ermittelt daraus das sogenannte Ranking, also in welcher Reihenfolge thematisch ähnliche Webseiten zu einem Suchbegriff angezeigt werden. Suchmaschinenoptimierung bedeutet nun, dass eine Webseite auf bestimmte Suchbegriffe („Keywords“) optimiert wird. Ist die Suchmaschinenoptimierung geglückt, dann rankt die Webseite auf den ersten 10 Plätzen, wird also auf der 1. Seite der Suchanfrage angezeigt. Je höher das Ranking, desto mehr Klickzahlen und User sind zu erwarten.

Welche Faktoren verwendet Google beim Erstellen des Rankings?

Mit zu den wichtigsten Rankingfaktoren zählen unter anderem folgende Eigenschaften einer Webseite:

Content

Content, Content, Content! Es geht nichts über ehrlichen und gut recherchierten Inhalt, mit dem der Nutzer etwas anfangen kann. Mittlerweile erkennt Google recht gut, ob es sich um echten oder Fake-Content handelt. Dabei muss der Content einzigartig sein. Duplicate Content ist nicht gerne gesehen. Darunter versteht man kopierte Texte oder Text-Teile. Verständlicherweise hat Google kein Interesse an Duplikaten. Wer eine Webseite für die Suche optimieren möchte, der sollte in diesem Punkt sehr gründlich arbeiten. Ein guter Durchschnitt bezüglich der Wortanzahl pro Seite liegt zwischen 800 und 1500 Wörtern. Viele Webseiten, die auf der 1. Seite der Suchergebnisse liegen, beinhalten durchschnitt 1400 bis 1500 Wörter lange Texte. Ein weiterer Vorteil von gutem Content: Nutzer kommen zurück, wenn sie sich aufgrund des Inhalts auf der Webseite wohlfühlen.

Domain Authority

Mit der sogenannten Domain Authority wird die „Stärke“ einer Domain beziehungsweise einer Webseite gemessen. In diese Wertung zählen Backlinks beziehungsweise Verweise von anderen Webseiten inklusive deren Autorität. Ebenfalls schaut Google sich die Anzahl der ausgehenden Links an, also auf welche und auf wie viele Domains die zu optimierende Webseite verlinkt. Je hochwertiger diese Links, desto mehr Domain Authority erhält die Webseite und desto besser ist das Ranking.

Ladezeiten der Webseite

Eine Webseite sollte schnell laden. Deswegen bekommen Webseiten, deren Menüs und Inhalte schnell aufgebaut werden, einen kleinen Ranking-Bonus. Das macht durchaus Sinn, denn welcher User hat schon Lust bei einem Webseitenaufruf erstmal 1 Minute zu warten, bis er zum ersehnten Content gelangt? Ein schneller Aufbau der Webseite wird beispielsweise durch Cache-Plugins für das jeweilige CMS (Content-Management-System) und durch einen schnellen Server mit einer schnellen Anbindung möglich.

Sauber programmierte Webseite

Eine Webseite, deren Scripte und HTML sauber geschrieben wurden und anstandslos auf jeder Plattform funktionieren, bekommen ebenfalls einen Ranking-Bonus. Seiten hingegen, die viele Javascript- oder HTML-Fehler beinhalten, werden nicht selten abgestraft. Schließlich möchte Google, dass Wissen und Inhalte für alle Nutzer ohne Einschränkung verfügbar sind.

Verträglichkeit mit mobilen Endgeräten

In den letzten Jahren haben die Suchanfragen von Smartphones und mobilen Geräten rapide zugenommen. Mittlerweile werden deutlich mehr Suchanfragen von Smartphones durchgeführt, als von Desktop-PCs. Eine Webseite sollte im Zuge der Suchmaschinenoptimierung auch für mobile Geräte optimiert werden. Die Webseite muss anstandslos funktionieren und durch eine saubere Darstellung glänzen.

Weitere Rankingfaktoren

Das waren die wichtigsten Rankingfaktoren die im Zuge einer Suchmaschinenoptimierung beachtet werden sollten. Selbstverständlich verwendet Google weitere Faktoren, die in das Ranking beziehungsweise die Bewertung der Seite einfließen. Teilweise sind diese Faktoren noch nicht bekannt, wieder andere beeinflussen das Ranking eher beiläufig. Suchmaschinenoptimierung ist eine sehr komplexe Angelegenheit, die einem stetigen Wandel unterliegt. Ändert Google den Algorithmus, dann können viele Stunden Arbeit umsonst gewesen sein und es muss nachgearbeitet werden. Konzentriert man sich jedoch auf die genannten Punkte, dann sollte schon ein Ranking relativ weit vorne möglich sein.

Suchmaschinenoptimierung selbst durchführen

Auf dem Markt bieten unzählige Agenturen Suchmaschinenoptimierung an, die allerdings ihren Preis haben. Webseitenbetreiber, die keine hochpreisigen SEO-Experten engagieren und das Ganze lieber selbst in die Hand nehmen möchten, sollten sich den Videokurs 100 Google Ranker gönnen. In diesem Kurs erfährt man alles, was man braucht, um die eigene Seite auf Google ganze vorne im Ranking zu platzieren. Es sind viele praktische Tipps und Tricks inklusive Erklärungen enthalten, mit denen dieses Ziel wirklich (fast) jeder erreichen kann. Gegenüber der Beauftragung einer SEO-Agentur spart man jede Menge Geld.

Fazit

Möchte man bei den begehrtesten Keywords nicht gleich auf Platz 1 landen, sondern steckt sich realistische Ziele, dann ist eine Suchmaschinenoptimierung eigentlich nicht besonders schwer. Man muss sich lediglich an den beschriebenen Punkten entlang hangeln und über kurz oder lang wird man die gesetzten Ziele erreichen. Soll es bei heiß umkämpfen Suchbegriffen dennoch Platz 1 sein, dann muss man einen Batzen Geld in die Hand nehmen und die Optimierung durch Dritte gegen Bezahlung durchführen lassen. Außerdem darf eine große Portion Geduld nicht fehlen. Die Ergebnisse der Optimierung treten oft erst nach Tagen oder Wochen ein.

 

Dein Win-Win-Marketer
Lars Pilawski

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski online geld verdienen,win-win-marketing,nischenseiten,Lars Pilawski, hat 4,80 von 5 Sternen 250 Bewertungen auf ProvenExpert.com