Die Prinzipien des Wohlstands

Die Prinzipien des Wohlstands

Untertitel: Denke und investiere wie ein Milliardär

Die Prinzipien des Wohlstands von Florian Homm ist ein praxisorientiertes Lehrbuch über die Börse, das sich mit den wichtigsten Prinzipien, Strategien für den persönlichen wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand beim Investieren befasst.

Dieses Buch ist daher grundsätzlich  für Investoren gedacht. Wenn wir aber übers Geld verdienen reden, müssen wir auch verstehen, wie Investoren denken. Nicht alle müssen unbedingt Investoren sein. Wir müssen nicht alle in Aktien, Anleihen, Edelmetalle und Immobilen investieren. Aber die Werkzeuge dieser Investoren sind durchaus auch wertvoll für Marketer.
In den Kapiteln 1 und 7 werden vor allem wichtige Mindsets betrachtet. Das ist ins spezielle auch für Marketer wichtig. Die Finanzplanung beim Investieren und den Nutzen einer langfristigen Investitionsstrategie wird in allen anderen Kapiteln betrachtet. Diese Kapitel schließen ein, wie man von fallenden Märkten profitieren kann, wie man die „Goldstücke“ an Aktien heraus selektiert, welche Klassen an Aktien es gibt, welche Strategie unterschiedliche erfolgreiche Investoren nutzen. Eine Diskussion über die Risiken des Investierens und wie man sie minimiert, kommt ebenfalls. Damit sollten Investoren in der Lage sein Wohlstand aufzubauen.

Buch bei Amazon bestellen

Bevor ich hier aber tiefer gehe und Dich langweile, möchte ich meine wichtigsten TakeAways aufzählen. Diese Punkte sind für alle bedeutend. Egal um welchen Menschen es sich handelt. Wer im freien Markt agiert, muss das beachten:

Man kann immer Geld verdienen

Großartige Investoren verdienen in jeder Marktlage Geld und schaffen es zu Wohlstand. Wenn der Markt steigt, kaufen sie langfristige Firmen/Werte/Assets, welche wertvoll und leistungsfähig sind. Wenn die Wirtschaft stagniert, dann verkaufen sie Aktien leer. Das bedeutet, man verkauft Aktien welche man nicht besitzt und lässt diese Aktien kurzfrisitg in Geld an sich verliehen. Man hat dann das Geld und wartet, bis die Aktie an Wert verliert. Dann kauft man wieder mit dem gleichen Geld, was man ja durch den Verkauf in seinem Besitz hat und gewinnt die Differenz.
Wenn der Markt start schwankt, bleiben diese Investoren sehr dynamisch, machen die Preistriebenden Assets ausfindig und kaufen bzw. verkaufen kurzfristig. Das wichtigste ist ein möglichst breit-diversifiziertes Portfolio zu haben und Dollar-Cost-Average zu betreiben. Das bedeutet, eine Positon Stück für Stück aufzubauen und nicht All-In zu gehen.

 

Man muss den Markt verstehen, dann ist Wohlstand möglich

Wenn man sich richtig gut am Markt positionieren will, dann braucht man Marktkenntnisse, wie überall. Es ist wichtig sein Segel dort aufzuspannen wo der Wind weht. Das bedeutet, man muss Marktkenntnisse sammeln. Dann muss man Marktvehikel identifizieren, welche bei guten Marktverhältnissen performen und Solche, welche bei schlechten Marktverhältnissen performen. Im Marketer-Deutsch: Welche Produkte laufen, wenn es den Leuten schlecht geht, welche Produkte laufen, wenn es den Leuten gut geht, welche Produkte laufen, wenn es den Leuten “wie auch immer” geht. Finde Produkte die im Trend sind bevor sie im Trend sind. Das kann man aber nur wenn man den Markt studiert. Wenn man das Spiel versteht. Warum läuft der Markt gerade so wie er läuft? Was ist der Auslöser? Wo sind die Markttreiber? Wer oder was beeinflusst. Dann erst kann man davon profitieren.

Beispiel sind Krisen, wobei die Leute in Massen in eine Richtig rennen. Auf einmal brauchte jeder Klopapier, Nudeln, Desinfektionsmittel, Masken.

Mein Beispiel: Seit 2022 gibt es Währungskrieg, Inflation, rezessive Tendenzen. Die Verlierer werden traditionell produzierende Firmen sein. Auch Affiliate-Marketing wurde in der Phase abgestraft, weil der Marketer ja nicht am Preis schrauben kann. Gut, wenn man eigene digitale Produkte hat. Daher war für mich klar; ich musste mein eigenes Business verschlanken und noch effektiver machen. Man muss nun mehr auf Digitalisierung und Automatisierung setzen, weil Rohprodukte teurer werden. Wer sein eigenes Business hat, der kann Produkte mit digitaler Automatisierung wie künstliche Intelligenz viel günstiger erzeugen und so die Konkurrenz ausstechen. So kann man auch in dieser Marktphase zu Wohlstand kommen.

Komisch nicht wahr, dass gerade erst ChatGPT geleast wurde, obwohl es vorher schon lange KI-Systeme gab.

 

Das Chancen-Risiko-Verhältnis

Normalerweise kommt dieses Verhältnis ebenfalls von der Börse. Es ist eine mathematische Formel, welche ermittelt wie hoch der Gewinn ist, falls man gewinnt und wie hoch der Verlust ist, falls man verliert. Wenn das Chancen-Risiko-Verhältnis stark auf der Seite der Chance ist, dann ist es eine gute Investitionsentscheidung.

Für mich bedeutet es aber auch folgendes: Bei allem was ich für mein Business mache (Produkterstellung, Werbekampagne, Webseitenerstellung, Coaching und Optimierungen meines Automatisierungsprozesses). Wie hoch ist das Risiko die investierte Zeit zu verlieren im Verhältnis zu meinem Gewinn (Erkenntnis, Umsatz, Einsparung usw.)? Arbeite ich gerade an etwas, wobei ich nur denke, dass es Erfolg hat dabei bringt es aber weder Geld, noch Einsparung o. Ä.? Oft sind es die einfachen Produkte und Prozessoptimierungen, welche zu bedeutendem Wohlstand führen und nicht die neuen Trendy-Ideen oder Fancy-Produkte.

Ich muss sagen, dass eher der Anfang und das Ende dieses Buches für mich interessant war. Das bedeutet nicht, dass der mathematische Mittelteil über Aktien-Bewertungen nicht wichtig ist. Aber für mich als Marketer, welcher sich nicht als Investor sieht, war das echt schwere Kost. Und ich kann das Buch jedem Menschen empfehlen, welcher Investor ist oder werden will.

 

Mindset für richtigen Wohlstand

Zu allerletzt möchte ich aber noch auf das, am Schluss genannte, Mindset aufmerksam machen. Dort werden 33 Denkfehler genannt, wlelche aber echt auch für alle Menschen von Bedeutung sind. Daher muss ich das hier einfach erwähnen. Ich erwähne aber nicht alle 33 Fehler, sondern nur die für mich Bedeutenden und Universellen. Ich habe daraus dann 10 Fehler gemacht.

Vermeide das also immer bei deinem Handeln am Markt, egal ob als Konsument, als Produzent oder als Investor:

  • Verlust der Objektivität (Gier, Geiz und Angst sind die schlechtesten Berater)
  • Immer Recht haben wollen -> Nein. Der Markt hat immer Recht!
  • Achte auf, den oben genannten, Rücken- oder Gegenwind.
  • Timing muss passen und nicht zu emotional: Jetzt! Jetzt! Jetzt! (Der Marathonläufer gewinnt, nicht der Sprinter)
  • Falsche Selbsteinschätzung (Yea, ich bin der Geilste!)
  • Ständiges Abweichen deiner Strategie (keine Geduld etwas von Anfang bis zum Ende durchzuziehen)
  • Nur auf Andere hören (ohne selbst die Information zu bestätigen. Das ist tödlich)
  • Objektliebe (mein Geld, mein Haus, mein Auto sind mir wichtiger als alles andere)
  • Keine Pläne erstellen -> Planlosigkeit (Jo, mach ich morgen oder übermorgen oder nächste Woche vielleicht)
  • Nicht aus Fehlern lernen. Das passiert, wenn man nicht bescheiden ist oder wenn man eine Opferhaltung angenommen hat.
    Richtig wäre -> analysiere alle Fehler! Was ist passiert? Warum ist es passiert? Wie kann ich den Fehler das nächste Mal vermeiden?

Noch einmal ein Schlusswort: Nur wer die richtige Art zu denken verinnerlicht hat, kann am Markt über längere Zeit erfolgreich sein und letztendlich zu Wohlstand kommen!



2 Kommentare

  1. Hallo Lars,

    ich möchte mich für Deinen Beitrag bedanken. Dieser Beitrag wird mir beim Erreichen meiner Ziele sehr hilfreich sein. Ich bin wirklich dankbar für diese Unterstützung und Hilfe.

    Weiterhin viel Erfolg und alles Liebe
    Katalin

    • Heyho Katalin,

      na, da sag ich doch “Gern geschehen”. Es freut mich, dass ich dir ein wenig helfen konnte.

      Dir auch alles Liebe und ganz viel Erfolg.

      Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lars Pilawski hat 4,73 von 5 Sternen 975 Bewertungen auf ProvenExpert.com