Muss ich bei einer Nischen-Webseite ein Gewerbe anmelden?

Muss ich bei einer Nischen-Webseite ein Gewerbe anmelden?

Einfach gesagt, muss ich diese Frage mit Ja beantworten, denn sobald du vorhast, Gewinn zu erzielen, musst du das auch vorweisen können.  Allerdings bin ich selbst auch kein Gewerbetreibender, sondern Freiberufler mit Steuernummer und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, die ich mir vom Finanzamt besorgt habe und auf diese Scheine kommt es eigentlich nur an.

Ich habe ein paar Artikel dazu raus gesucht, die dir helfen sollten und die du dir durchlesen solltest, wenn die ersten Affiliate-Einnahmen sind aufdrängen sollten 🙂

2 Kommentare

  1. Ich lebe seit 1989 in Thailand,war lange in Deutschland abgemeldet, seit 2016 aber wieder gemeldet, da ich einen Personalausweis zur Eroeffnung eines deutschen Kontos brauchte. Ist es ratsam sich wieder abzumelden um die Steuern zu umgehen?

    • Hi Joachim, sehr gute aber spezielle Frage, die ich nicht 100% beantworten kann. Bei der Versteuerung geht es ja darum, wo du den Sitz deiner Firma hast bzw. wo du steuerlich gemeldet bist. Wenn du in Thailand eine Firma hast, mit der du diese „Melden“ kannst, brauchst du keine deutschen Steuern zahlen. Trotzdem würde ich an deiner Stelle dazu mal eine professionelle Steuerberater-Meinung einholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enladung zum Webinar
3 Schritte zu 4 stelligen Einnahmen

 

Moderator: Lars Pilawski

Lars Pilawski

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dipl.-Ing. Lars Pilawski ist als
„Der Win-Win-Win-Marketer“
im deutschen Raum bekannt
und zeigt kostenlos, wie man
nur mit Fleiß ohne Kapital
und Risiko automatisiert
Online Geld verdient.

 


Guardar

Guardar