Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

So werde ich Dein Mentor

So werde ich Dein Mentor

 

Bei Lars habe ich so viel gelernt, nicht nur über Marketing, sondern es war einfach der perfekte Einstieg die Business-Welt allgemein für mich.

Lars: Wie finde ich einen Mentor und wenn ich ihn gefunden habe, wie akquiriere ich ihn am besten? Also, wie erreiche ich es, dass dieser Mensch mein Mentor wird? Wenn du jetzt schon einen Mentor identifiziert hast, wie schaffst du es, dass er auch dein Mentor sein will? Und darum geht es heute und deswegen habe ich Matthias einfach mal spontan dazu eingeladen. Matthias hat inzwischen eine YouTube-Agentur mit der er anderen hilft, mit YouTube erfolgreich zu werden. Und das war aber nicht immer so, denn vor einem Jahr haben wir uns erst getroffen. Und wie das genau ablief, das wird Matthias ist jetzt erstmal selber berichten. Herzlich willkommen!

Matthias: Danke für den Einstieg. Ja, es ist glaube ich exakt 1 Jahr her jetzt langsam, dass ich dem Lars eine E-Mail geschickt habe. Ganz simpel, ich gesagt habe: „Hey Lars, ich würde gerne Online-Marketing lernen, habe keine Ahnung und ich habe auch kein Geld, aber ich Arbeite ‚for free‘ für dich und mach deinen YouTube-Kanal, übernehme den. Und im Gegenzug hätte ich gerne, dass du, wir ab und zu kleine Managing-Sessions machen.“ Wir haben damals Skype-Calls gemacht, so alle zwei Wochen.

Lars: Genau, alle zwei Wochen und du hast dann deine Themen, deine Aufgaben inzwischen wieder bearbeitet, dann haben wir uns wieder zusammengesetzt, angeguckt, usw. Und so lief das mehrere Monate.

Matthias: Ja, genau das ging tatsächlich drei Monate bis ich dann relativ schnell dann angefangen habe, nicht nur für Lars YouTube zu machen, sondern eben auch für andere Kunden. Aber es soll jetzt auch nicht um mich gehen, sondern einfach Mentoring an sich und wie wertvoll das war, für mich von Lars zu lernen, so wertvoll, dass ich sehr viel Arbeitszeit geopfert habe, nur um mit ihm eine stunde, wo ich teilweise 4, 5 Stunden, 6, 7, 8 Stunden pro Woche einfach nur YouTube von ihm gemacht habe, nur um dann mal eine Stunde pro Woche mit ihm reden zu können. Das war aber gerade am Anfang, das war Gold wert.

Lars: Genau, da sind wir auch schon beim ersten Tipp, sozusagen. Denn, wenn es dir wirklich wichtig ist, dass jemand dein Mentor wird, dann macht es auf jeden Fall Sinn, da auch viel zu geben. Nicht nur einfach sagen: „Ich würde gerne, kannst du mal helfen, ich habe dann und dann Zeit …“ Sondern erstmal wirklich zu geben, und jetzt natürlich die Frage: Kannst du vielleicht nochmal so herauskristallisieren, wie war ungefähr die E-Mail oder welche Möglichkeit hast du benutzt, um wirklich an mich ranzutreten oder anders herum gesagt, was würdest du empfehlen, um auf einen potenziellen Mentor draufzu zu gehen?

Matthias: Naja, die Frage aller Fragen. Also es gibt eigentlich nur eine Grundregel: Du musst halt immer überlegen, was will der andere, was will ein Gegenüber, und ich habe mich halt gefragt: Was will der Lars? Ich habe gewusst, ich brauche einen Mentor, ich komme alleine nicht weiter und der Mentor ist eine der wichtigsten, besten Sachen, die du machen kannst, haben kannst. Und ich habe überlegt: Was kann ich dem Lars geben? Anstatt zu sagen: Was kann ich ihm nehmen, wie kann ich am meisten von Lars‘ Wissen wegsaugen? Da überlege ich halt, okay, wie kann ich den Spieß umdrehen, was kann ich dem Lars geben, damit er mir dann wiederum etwas gibt. Und bei ihm, sein YouTube-Channel war halt damals „basic“ auf seine Art und Weise natürlich. Genau, und dann, was will der andere und dann überlegen, was kann ich ihm geben? Das ist die eine Grundregel. Könnte man noch ewig darüber reden.

Lars: Genau und jetzt wäre natürlich noch interessant: Wenn jetzt einer von den Zuschauern sagt, okay, ich weiß das schon, auf wen würde ich gerne zu gehen; oder fangen wir mal anders an: Sagen wir, du willst gerne einen Mentor finden, in deinem Gebiet, weist aber nicht, wer der Richtige ist? Da wäre natürlich erstmal die Frage: Wie findest du einen Mentor? Und für mich ist diese Frage immer ein bisschen schwer zu beantworten, weil ich komplett alles ohne Mentor gemacht habe. Klar, habe ich mir auch YouTube-Videos angeguckt, viele Bücher gelesen, aber so einen richtigen Mentor hatte ich nie. Und da wäre vielleicht mal die Frage an dich: Wie hast du überhaupt herauskristallisiert, welche Menschen als Mentoren infrage kommen? Und dann gleich hinterher: Was würdest du empfehlen, wie dann auch vorzugehen? Also, du hast dir überlegt, was kann ich demjenigen geben, bevor ich überhaupt erst mal frage, ob ich irgendwas haben kann. Aber, wie war auch so die Vorgehensweise? Einfach E-Mail heraussuchen, abschicken, oder gibt es da schon eine gewisse Strategie, die du voraussetzen würdest?

Matthias: Gibt es einige Themen … Also, erstmal, das Wichtigste ist natürlich Relevanz. Der muss irgendwie in deinem was du tun möchtest, musst der halt schon einfach fünf Level über dir sein. Ein Mentor ist eigentlich nur jemand, der einfach ein paar Schritte weiter ist in irgendeinem Bereich des Lebens, schon da ist, wo du hinmöchtest.

Lars: Genau, da haben wir das wieder. Suche dir jemanden, der da ist, wo du hinmöchtest. Der auf deiner Zielstrecke da schon ist.

Matthias: Genau, dann aber keinen, der so groß schon ist, zum Beispiel nicht den allergrößten Riesen-Superstar aus der Nische, weil es eben schwierig werden könnte. Und auch ehrlich gesagt, ich hatte dir ja auch gesagt, ich war so aufgeregt, als ich das erste Mal mit dir im Skype-Call war. Das war für mich schon so ein Riesending. Aber noch ein Level über dem Lars, das funktioniert meistens nicht. Fang lieber bei den unteren an, wo du eine Chance hast.

Lars: Da wird deutlich, dass man jemand irgendwie versucht zu erwischen, der noch greifbar ist, der nicht irgendwann, irgendwelchen Wolken schon rumschwirrt und gar nicht mehr erreichbar ist.

Matthias. Aber bei dir ist heute so, also an dich kommt man heute gar nicht mehr so leicht ran. Also es würde sehr viel schwieriger. Man kann es halt immer mit zwei Sachen zahlen, das ist entweder mit seiner Zeit, was ich damals gemacht habe, oder halt mit Geld. Ich glaube, du machst immer noch dein Mentoringprogramm jetzt.

Lars: Genau, also ich biete es ja immer noch an, das Mentoringprogramm. Und klar, du kannst dich auch darauf bewerben und dann auch für dich wieder hinterfragen: Bin ich eher der Typ der Arbeit reinsteckt und dann lieber etwas möchte? Oder bin ich der Typ, der einfach sagt: Ja, ich bin bereit mehr zu zahlen und will dann aber auch ein komplettes Mentoring für mich haben und mein Business umzusetzen. Gibt es alles, ist alles möglich, wir packen den Link auch darunter, damit du dich bewerben kannst. Aber ich will noch mal einen Schritt zurück, um das vielleicht abzuschließen. Sagen wir mal, jemand möchte im Bereich Fitness Business machen, wie findet er jetzt den richtigen Mentor? Wonach sollte er Ausschau halten, um den richtigen Mentor zu treffen, den er jetzt braucht? Du hast gesagt, nicht übermäßig nach oben legen die Latte, aber halt auch nicht jemanden, der überhaupt nicht dein Umfeld passt, der jetzt auch noch nichts gerissen hat. Das macht ja auch keinen Sinn als Mentor. Wenn dann jemand, der schon ein paar Schritte vor dir ist. Aber, wenn du jetzt sozusagen auch schon auf einem guten Level bist und du hast ja jetzt bestimmt wieder noch weiter oben die Ausschau nach vielleicht weiteren Mentoren. Wie bist du darauf gekommen, dass du diesen Mentor, der jetzt vielleicht auch gerade noch so erreichbar ist für dich, auswählen würdest?

Matthias: Ihr habt bestimmt alle Idole und ich hatte halt auch damals Idole. Und ich fand zum Beispiel dein Buch extrem geil. Und das hat mich einfach fasziniert. Und deswegen habe ich gemacht gemocht. Du musst ihn halt sympathisch finden und du musst ihn irgendwie kennen. Also, wenn du auf die Suche gehen musst, ich weiß nicht, ob das der richtige Weg ist. Du kennst ja schon Idole, die du cool findest und wenn die zu hoch sind, würde ich mir einfach den Manager von dem nehmen. Ich würde gucken, in welcher Team-Struktur steht dieser Typ, wer ist unten drunter. Da guckst du da an, waren die schon mal in der Öffentlichkeit, was kann ich über die herausfinden. Und dann wieder das ganze Prinzip: Was sind die Schmerzen, was hat der für Ziele, wo könnte der Hilfe gebrauchen? Guck dir seine Social Media-Profile an, überlege was interessiert den, wo ist Verbesserungsbedarf? Und dann gehst du da drauf und schreibst einfach nur. Und oftmals sind Menschen einfach nur interessiert daran, Leuten zu helfen. Alleine, dass du schon neugierig bist und viele Fragen stellst und wissbegierig bist und das auch noch umsetzt, was dir gesagt wird, kann schon genug sein, dass der Mensch dich dann mentoren will.

Lars: Ist auf jeden Fall richtig, dass ich auch inzwischen merke, so in den letzten zwei Jahren, dass ich, wenn jemand wirklich die richtigen Fragen stellt, hoch hinaus will, ich dann auch merke, er setzt um, dann macht das ja auch als Mentor richtig Spaß, als wenn jemand einfach nur sagt: „Ey, ich möchte dein Wissen und dann gehe ich wieder.“ Und dann macht er aber nichts damit, ist ja dann auch bloß wie ins Blaue geschossen, ohne dass etwas rauskommt. Ja und von daher, auf jeden Fall wichtig. Mentor macht auf jeden Fall Sinn. Ich sehe es auch bei vielen anderen von meinen Partnern, die wenn sie von einem Mentor geführt wurden, dass sie dann richtig gut durchstarten können, wenn sie das auch ernstnehmen. Genau, und von daher, ich bin gespannt, was ihr darüber denkt. Schreibt mir da gerne einen Kommentar zu, wie ihr das seht. Was habt ihr schon für Erfahrungen gemacht in Sachen „Mentoring“? Vielleicht habe ich auch ein paar detaillierte Fragen, die wir dann beantworten können anschließend in den Kommentaren von YouTube Videos. Und ansonsten glaube ich, wird auf jeden Fall noch ein Video von uns folgen, wo wir noch mal tiefer in das ganze Thema YouTube einsteigen. Wenn ich den Matthias schon mal hier habe, aber darum geht es dann in einem anderen Video. Ja, insofern, Danke an dich. Ich glaube, dass du ein bisschen dazu beigesteuert hast und dann bis zum nächsten Video oder wenn ihr wollt, tragt euch zum Mentoringprogramm ein unter dem Video. Bis dann!

Viel Spaß beim Anschauen und Umsetzen!
Dein Win-Win-Marketer
Lars Pilawski

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski online geld verdienen,win-win-marketing,nischenseiten,Lars Pilawski, hat 4,80 von 5 Sternen 250 Bewertungen auf ProvenExpert.com