Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

So investiere ICH das Geld aus meinen Nischenseiten

So investiere ICH das Geld aus meinen Nischenseiten

 

30.000 Kunden und mindestens jeder zweite hat schon mindestens eine Nischen-Webseite und verdient damit schon Geld und fragt mich jetzt: Was soll ich mit diesem Geld machen? Soll ich es reinvestieren, soll ich es auf den Kopf hauen? Und wenn du jetzt noch keine Nischen-Webseite hast, dann gehörst du zu denen, die jetzt schleunigst hinne machen sollten. Aber erstmal zu denen, die jetzt schon eine Nischen-Webseite haben und auch schon damit Einnahmen gefahren haben und jetzt noch nicht genau wissen, wie sie jetzt weiter verfahren sollten. Heute gibt es die Antwort!

Wie gesagt, 30.000 Kunden von mir, und ich habe gerade gesehen, dass mindestens jeder zweite schon mindestens eine Nischen-Webseite hat und viele davon auch schon richtig gut Geld verdienen. Einige bleiben in dem Hunderter-Bereich, weil sie einfach nur etwas aufsetzen, ein bisschen was dran machen, aber irgendwie dann nicht weiterarbeiten, aber einige verdienen damit auch schon 3000, 4000, 8000 Euro mit solch einer Nischen-Webseite oder mit einer Nischen-Webseiten-Konstellation. Und, da ist jetzt natürlich die Frage: Was mache ich jetzt mit den Einnahmen? Lebe ich da jetzt einfach ganz nett von, oder kann ich irgendwas machen, um mehr rauszuholen aus meinem Leben, aus meinem Business? Als ich die ersten Nischen-Webseiten-Einnahmen hatte, habe ich mich natürlich erstmal gefreut um irgendwie davon leben zu können. Als es aber immer weiter hochging, Richtung 6000, 7000, 8000 und ich meinen Qualitätsstandard aber nicht weiter nach oben angepasst habe, sondern weiter Lars bleibe, im gleichen Stil, habe ich meine Einnahmen aus meinen Nischen-Webseiten in meine eigene Firma investiert.

Was bedeutet das jetzt? Auf der einen Seite, wenn du Nischen-Webseiten hast und du schon gemerkt hast, da muss immer Content rein, die brauchen Pflege, die brauchen mal einen Austausch von Produkten, die brauchen mal neue Texte, dann weißt du auch, dass da richtig viel Arbeit hinter steckt, die alle zu pflegen. Gerade dann, wenn es irgendwie 10, 20, 30 Nischen-Webseiten sind. Und da macht es Sinn, sich einmal einfach jemanden zu holen, der unterstützt. Und in meinem Fall sind das ganz viele Autoren. Ich hatte angefangen einfach über content.de sehr viele von diesen Einnahmen zu reinvestieren, um Texte einzukaufen, um zusätzliche Texte einzukaufen, die jetzt nicht unbedingt im Preisvergleich und im Test-Segment nötig waren, sondern einfach nur um entweder Produkte zu beschreiben oder um bestimmte allgemeine Texte auf diese Webseiten zu nehmen und damit noch mehr Geld mit diesen Nischen-Webseiten zu verdienen. Das heißt, eine Investitionsmöglichkeit ist direkt wieder in Nischen-Webseiten, also in dein eigenes Business, um anschließend noch mehr Geld zu verdienen. Etwas Geileres gibt es ja nicht, als wenn du in deine eigene Firma wieder reinvestiert und genau weißt, da kommt am Ende wieder etwas raus. Das ist etwas anderes, als wenn du im Casino spielst oder in Aktien investiert, wo du immer weißt: Oh, oh, jetzt könnte es nächstes Jahr kollabieren oder im nächsten Monat könnte ich nur noch 90 Prozent davon haben. Und das ist in dem Business viel risikofreier, viel leichter und von daher Tipp Nummer 1: Investiere in dein eigenes Business und wenn du Nischen-Webseiten hast, in zusätzlichen Content oder in die Arbeit mit diesen Nischen-Webseiten.

Der zweite Tipp, den ich dir gerne mitgeben möchte, der ist noch viel wichtiger und kann deine Zukunft noch viel mehr beeinflussen: Nachdem ich Nischen-Webseiten erstellt hatte, habe ich auch irgendwann angefangen digitale Produkte zu entwickeln und diese digitalen Produkte im E-mail-Marketing anzubieten. Und da muss man natürlich am Anfang auch sehr viel aufbauen, sehr viel selbst machen, aber dann ist der Haupthebel, also das Wichtigste, was du tun kannst und musst, Kundenakquise, also Marketing. Das heißt, du musst dafür sorgen, dass so viele Menschen wie möglich dieses Angebot auch sehen. Und das kannst du entweder über eine Nischen-Webseite tun, über eine Webseite, die du bei mir auch schon gesehen hast, ich habe ja auch einen Blog, den ich immer bespiele, aber zusätzlich neben all den ganzen Traffic-Strategien, die ich auch manuell umsetze, nutze ich auch PPC. Ich bezahle andere Plattformen dafür, dass ich Klicks bekomme mit meinen relevanten Kunden, oder besser gesagt von meinen relevanten Kunden.

Das heißt, ich investiere mein gewonnenes Geld auch in Facebook Ads, in Facebook Marketing, um auf Facebook und auf Instagram und auch auf YouTube, über YouTube Ads, wieder Kunden zu gewinnen, die Interesse an meinen digitalen Produkten haben. Und das ist die zweite Form deine Einnahmen zu reinvestieren um mit deinen Nischen-Webseiten, die dir die ersten Einnahmen geben, gleich wieder einen neuen Zweig aufzumachen und dann zusätzlich mit deinen digitalen Produkten Geld zu verdienen. Und das ist natürlich noch geiler. Bei Nischen-Webseiten hast du zwar eine gute Masse, musst dann nachher nicht mehr viel tun, aber du hast immer solche Klecker-Einnahmen. Gerade bei diesen kleinen Verbraucherprodukten kommt zwar viel rein, aber es sind oftmals solche Klecker-Einnahmen. Bei digitalen Produkten, die du selber erschaffen hast, mit deinem eigenen Wissen, deine eigene Expertise reingehauen hast, kommen natürlich ganz andere Zahlen zustande, da kommen ganz andere Gelder auch rein. Und wenn du dann merkst, geil, ich kann das Geld eins zu eins investieren und dann bekomme ich einen so genannten Return-on-Investment, also dass ein Kunde mehr bezahlt als du für diesen Traffic-Zweig ausgibst. Und dann merkst du, geil, ich hab die Zauberei des Skalierens für mich entdeckt und kann damit immer weiter nach oben investieren und damit natürlich auch den Umsatz immer weiter steigern.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert für dich. Falls du dazu noch Fragen hast, stelle mir gerne alle möglichen Fragen und Kommentare in die Kommentarfelder unter dem Video. Ich gucke mir alles selber an, ich beantworte die alle selber und bin gespannt, wie weit du gerade bist in deinem Bereich. Machst du schon Nischen-Webseiten? Reinvestiert du schon in Nischen-Webseiten oder bist du schon bei den Part digitale Produkte und investierst auch dort schon in PPC? Schreibt mir alles dazu auf. Ich bin sehr gespannt, was da zusammenkommt und dann sehen uns im nächsten Video zum Win-Win-Marketing!

Viel Spaß bei anschauen und Umsetzen!
Dein Win-Win-Marketer
Lars Pilawski

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski online geld verdienen,win-win-marketing,nischenseiten,Lars Pilawski, hat 4,80 von 5 Sternen 250 Bewertungen auf ProvenExpert.com