Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Ansage an Closer

Ansage an Closer

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Myp2ymoNjUo

So, wie fange ich bei diesem Video jetzt an? Da ich sowieso gerade schlechte Laune habe, wollte ich das gleich mal nutzen um Closer und auch einige Online-Marketer da mal ein bisschen vor den Kopf zu stoßen. Es ist ja nun so, dass man als Online-Marketer und als Closer ist es gerade möglich, sehr viel Geld zu verdienen. Aber es ist auch deutlich und klar, dass nicht jeder viel Geld verdient. Ich habe dabei gemerkt, als auf der einen Seite ehrlicher Mensch, aber auf der anderen Seite auch recht naiver Mensch, sprich, wenn mir jemand was sagt, dann denke ich auch, es ist ehrlich gemeint. Das ist komisch, aber so ist es bei mir.

Da musste ich im letzten Jahr oft feststellen, auf der einen Seite bei Closer, also bei Verkäufern, da ist sehr stark ausgeprägt, aber auch bei einigen Online-Marketern, die sich gerne mehr darstellen, als sie sind. Da muss ich dazu sagen, ich habe mit vielen Gespräche geführt und war dann bei einigen Marketern, bei einigen Verkäufern, sehr erstaunt, wie viel sie verdienen, wie leicht es denen fällt und wie viele Kunden sie offensichtlich haben. Als ich dann aber nachgefragt habe, nach bestimmten Zahlen, nach so einer einfachen Zahl wie ein Return-on-Investment, nach dem Kunden-Wert, nach prozentualen Angaben, wie zum Beispiel der Öffnungsrate, Klickrate bei E-Mails, da wurde mir immer mehr klar, dass viele Menschen einfach lügen. Ich weiß nicht warum, aber weil sie lügen müssen offensichtlich. Ihnen ist mehr wert, dass sie vor anderen gut dastehen, dass ihr Ego gekitzelt wird und das sie in diesem Gespräch so die Oberhand gewinnen. Nach dem Motto: „Ich bin’s, ich kann was, ich nicht bin mehr wert als du!“, als wirklich ein gutes Gespräch zu führen, ein konstruktives produktives Gespräch, in dem man voneinander lernen kann.

Wenn man sich mit einem Marketer dann unterhält, da kann man doch so viel daraus gewinnen, da kann man nicht nur gut netzwerken, sondern man kann auch so gut von den anderen Menschen etwas lernen. Selbst wenn sie weniger Erfolg haben, haben ganz viele andere Menschen immer noch gute Impulse, die man aufnehmen kann. Aber einfach raus zu hauen: „Ja, ich habe letztes Jahr eine Million gemacht“, und dann werde ich natürlich aufmerksam. Eine Million in einem Jahr, das ist ja ziemlich gut! Wie sieht es mit dem internen Investment über Facebook jetzt aus? Wie sieht es denn mit der Öffnungsrate und Klickrate bei Klick Tipp aus? Wie hast du denn so hoch bekommen, dass du mit einer einfachen Liste von 8000 Menschen, die dort drin sind, so viel Umsatz gemacht? Und dann: „Die Öffnungsrate ist knapp bei 99 Prozent …“, ja sicherlich! Wer schon mal E-Mail-Marketing gemacht hat, der weiß, dass 99 Prozent Öffnungsrate unmöglich ist. Wer schon mal E-Mail-Marketing gemacht hat, der weiß, dass eine Kauf-Rate von 70 Prozent unmöglich ist. Das müssen schon alles seine Freunde sein. Du musst zu jedem einzelnen dieser 8000, oder wie viel da in der Liste sind, jahrelang guten Kontakt gehabt haben, damit das wirklich so umsetzbar ist.

Typische Zahlen bei Öffnungsrate liegen zwischen 10 Prozent und 50 Prozent. Mehr als 50 Prozent habe ich noch nie gesehen! 10 Prozent, wenn es scheiße läuft. Das Gleiche gilt bei der Klickrate: Wenn du eine schlechte E-Mail geschrieben hast, bei 10 Prozent. Wenn du eine super geile E-Mail geschrieben hast, bei 50 Prozent, vielleicht auch mal 60 Prozent. Aber der Durchschnitt ist mehr bei 30 bis 40 Prozent. Das kenne ich so. Wenn es dann mehr wird man, öfter mit den Kunden Kontakt hat, dann sinkt natürlich auch die Öffnungs- und Klickrate, weil es sich alles ein bisschen abnutzt hat. Das ist ganz normal. Das gehört zu dem automatisierten Geld verdienen dazu. Aber einfach irgendwelche Zahlen raus zu hauen und einfach zu sagen: „Ich verdiene so viel“, und das stimmt am Ende alles gar nicht, oder bestimmte Erfolge stimmen gar nicht.

Gerade bei GmbHs, wenn jemand eine GmbH aufgemacht hat, kann man die Zahlen ja auch öffentlich sehen. Wenn man dann auf einmal sieht, dass er eine Million gesagt hat und er hat einen Minus-Gewinn gemacht dieses Jahr. Das heißt, er hat mehr Geld ausgegeben als eingenommen in diesem Jahr, seine Firma ist kurz vor dem Kollaps und gerade das letztgenannte, das ist ganz typisch bei Verkäufern, die sagen, dass sie geil als Verkäufer sind, die könnten 50 Prozent, 70 Prozent Closing-Rate, das hängt mir schon so zu den Ohren raus, dass ich das ganze Thema inzwischen schon abgeschlossen habe! Da vertraue ich eigentlich kaum noch jemanden aus der Rubrik. Das ist zwar hart, aber bestimmte Zeiten erfordern bestimmte Maßnahmen.

Auf der anderen Seite: Was kannst du jetzt daraus lernen, aus meiner schlechten Laune? Diese schlechte Laune habe ich ja nur, weil ich sehr viel Zeit geopfert habe und natürlich auch Geld für Personen, die nichts bringen, die sozusagen die reine Zeitverschwendung waren. Das hört sich ein bisschen krass an, aber auch als Online-Marketer muss man natürlich alles so gut wie möglich optimieren. Man muss ein bisschen Vertrauen den Leuten entgegensetzen und wenn das dann einfach missbraucht wird oder irgendwelche Scheiße daher gelabert wird, dann kriegt man irgendwann schlechte Laune. Völlig verständlich! Aber was kannst du jetzt daraus lernen?

Auf der einen Seite braucht ihr das nicht alles glauben, was so bei großen Zahlen daher geschmissen wird. Lass es dir zeigen. Wenn dir jemand etwas verkauft und erzählt von irgendwelchen großen Zahlen, dann lass dir zeigen, was dieser Mensch, dieser Marketer, dieser Verkäufer selbst damit umgesetzt hat. Lass dir richtige Testimonials zeigen, nicht nur irgendwas, was erzählt wurde, sondern wirklich anhand von Statistiken über Zoom, über Skype-Call, einfach mal genau zeigen: Wie sieht es aus? Wie viel hast du da verdient? Dass du dir wirklich sicher sein kannst, das der dir da nicht irgendeinen Quark erzählt. Auf der anderen Seite solltest du mitnehmen, auch wenn wir in sehr haarsträubenden Zeiten leben, es ist nicht unbedingt nötig Kunden, Mitarbeiter oder Partnerschaften, potenzielle Partner, anzulügen.

Da muss ich sagen: Die Wahrheit währt am längsten! Das habe ich in den letzten 5 Jahren im Online-Marketing gemerkt. Es ist auch emotional viel angenehmer, wenn du halt nicht lügst, wenn du halt nicht irgendwie Scheiße erzählst, sondern einfach die Wahrheit rausknallst. Klar hast du dann vielleicht mal einen Verkauf weniger, klar hast du dann vielleicht mal einen kleineren Abschluss, klar sagt mal einer, dass es jetzt nichts für ihn ist, er dann lieber zu einem anderen geht. Aber langfristig gesehen wirst du da einen viel größeren, besseren Effekt heraus erwirken und das sollte für dich als Marketing-Anfänger ein Impuls sein. Nach dem Motto: „Okay, im Marketing ist es gerade üblich, zu übertreiben und zu lügen, aber ich muss es nicht machen!“. Übertreiben ist keine schlechte Sache, man kann mal ein bisschen die guten Zahlen herausholen, herausheben, das ist alles kein Problem. Man sollte aber auf der Wahrheitsschiene bleiben und nicht anfangen, irgendwelche Zahlen aus dem Kosmos heraus zu zaubern, die aber überhaupt nicht stimmen!

Ich hoffe, dass du auf der einen Seite gute Erfahrungen haben wirst im Online-Marketing, dass du Menschen vertrauen kannst, dass du ein gutes Netzwerk aufbaust, aber ich will dir auch mitgeben an dieser Stelle, dass du selbst ehrlich bleibst. Egal, ob du mit einem Kunden, mit einem Partner, mit einem Mitarbeiter oder deinem Chef redest – und im privaten Leben natürlich sowieso. Von daher viel Erfolg! Auf das die Wahrheit wird!

Viel Spaß, dein Win-Win-Marketer, Lars Pilawski!

 

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski Nischen-Marketing Experte | Autor | Speaker | Mentor | Online Business Coach hat 4,76 von 5 Sternen 850 Bewertungen auf ProvenExpert.com