Online Geld verdienen mit eCommerce

Online Geld verdienen
mit eCommerce.

Unternehmertum light mit KLETTERTURM.DE

profilbild-oli-falkIch bin Oliver Falk und strebe schon seit langer Zeit danach unternehmerisch tätig zu werden. Da ich allerdings meinen Hauptjob nicht aufgeben will, bleibt mir „nur“ der Online-Weg.

Vom Ansatz her bin ich nicht in der Online-Geld-verdienen-Nische unterwegs, sondern eher mit Unternehmertum light im eCommerce. Ich wollte mit Dropshipping ein Handelsunternehmen aufsetzen und habe dazu große Produkte gesucht, die zu mir passen. Daraus ist KLETTERTURM.DE entstanden. Das war die extreme Kurzfassung – wie ich dazu gekommen bin und meine ganzen Learnings, kannst Du in meinem Gründertagebuch nachlesen.

Aber ich bediene mich auch der anderen Online-Marketing-Kanäle – dazu später mehr.

Warum Dropshipping mit großen Produkten?

Das hat verschiedene Gründe:

  1. Ich will kein Lager mit allen damit verbundenen Nachteilen
  2. Ich will keine Päckchen packen und ständig zu Post rennen
  3. Als Nebenberufler will ich lieber wenige Trades mit viel Umsatz, als umgekehrt
  4. Es geht mir mehr darum das Unternehmen mit all seinen Facetten aufzubauen, als um tausend kleine Trades abzuwickeln

Das alles ist für mich per Dropshipping am besten umsetzbar, da die Logistik komplett beim Hersteller bleibt. Das schmälert die Marge, aber ich kann mich voll auf Marketing und Kunden konzentrieren.

Warum muss das Produkt zu mir passen?

Für das Marketing muss man sich intensiv mit der Zielgruppe und dem Produkt auseinandersetzen. Ich bin jetzt kein Marketing-Guru, also mache ich das lieber mit einem Markt, auf dem ich mich wohlfühle und auch eine Geschichte dazu entwickeln kann.

Es ist auch viel glaubwürdiger, wenn man aus einem Bereich erzählt, in dem man sich selbst befindet.

Meine Geschichte als Banker zu Klettertürmen entstammt eher dem privaten Umfeld:

  • Ich habe eine kleine Tochter, die sich extrem gerne bewegt (Zielgruppe bekannt)
  • Ich bin selbst jahrelang Trainer im Kinderturnen gewesen (Bewegungsförderung als ein Verkaufsansatz)
  • und habe für meine Tochter einen Kletterturm ohne chemische Behandlung gesucht (mein eigenes ökologisches Gewissen wird hier zum USP)

Holz ist übrigens als Heimwerker mein Lieblingswerkstoff. In meiner Jugend habe ich auch oft in Schreinereien gearbeitet und in meinem Elternhaus mit meinem Vater alles Mögliche renoviert. Das versetzt mich auch in die Lage guten Support für meine Kunden bieten zu können. Bei schwierigeren Fragen kann ich meinen Hersteller als Zimmermann hinzuziehen.

Zu dieser Passion passt übrigens auch mein Werkbank-Ratgeber als Nischenseite.

Diese Online-Marketing-Kanäle nutze ich dafür

Neben dem klassischen SEM, also SEO und teilweise auch SEA, bin ich mit einer Fanseite auf Facebook aktiv. Das ist absolut empfehlenswert!

Auf Facebook ist die Werbung noch um Längen billiger als auf Google, man kann wesentlich besser seine Zielgruppe selektieren und durch Likes / geteilte Inhalte ergibt sich Reichweite. All das ist allerdings doch etwas zäher, als ich es erwartet hätte und die Werbung wird teurer.

Aber als wichtigstes Instrument habe ich eine automatisierte E-Mail-Kampagne aufgebaut mit einem kostenlosen Ratgeber als Freebie. Dort leite ich den meisten Traffic hin, wenn ich auch andere Kanäle mit Werbung befeuere. Dazu gehören: Twitter, Instagram, Pinterest (eher stiefmütterlich) und Viral-Mailer.

ViralMailer können hier auch noch eine gute Quelle sein, denn mit meinem Produkt kann ich gut aus der „Geld-verdienen-im-Internet-Masse“ herausstechen. Allerdings bezweifle ich, dass dies für mein Google-Ranking so gut ist, da die Absprungrate zu hoch ist. Darum bin ich dabei diesen Traffic auf reine Landingpages zu leiten.

Da ich nicht alle paar Tage meine Kletterturm-Seite auf den Viral-Mailern promote, habe ich mich bei verschiedenen Affiliate-Programmen (unter anderem von Lars) angemeldet und bediene die klassische Online-Geld-verdienen-Schiene und ein paar andere Produkte, die ich cool finde. Der Erfolg ist eher mäßig.

Was bringt mir mein Blog? Viele gute Gründe…

In meinem Shop habe ich einen Corporate-Blog, um meinen Kunden regelmäßig guten Content zu liefern und um für Google interessant zu bleiben. Das kostet Zeit und Energie, ist aber ein überaus wichtiges Instrument.

Nur geht es jetzt um meinen persönlichen Unternehmer-Blog www.newlifeblog.de – dort habe ich wenig Reichweite und schreibe trotzdem regelmäßig. Ich weiß, dass er wenig gelesen wird und bewerbe ihn auch nicht aktiv.

Warum also das ganze Theater?

Lerneffekte – sobald ich was zu schreiben habe, mache ich mir viel mehr Gedanken zum Thema und reflektiere meine unternehmerischen Tätigkeiten so, dass ich viel bessere Learnings daraus ziehen kann. Ohne diesen Blog würde ich wahrscheinlich noch viel unstrukturierter ans Werk gehen und meine Erfahrungen und Fehler würden weniger für die Zukunft bringen. Schau mal rein – ich finde es lohnt sich!

Angefangen hat es übrigens, weil ich unzählige Male meine Geschichte erzählen sollte und damit die Neugier der Leute befriedigen wollte.

Weiteres Projekt: Nischenseite – extrem gute Erfahrungen!

Mein letztes Projekt, das ich in diesem Zusammenhang erwähnen möchte, ist meine oben bereits erwähnte Nischenseite www.werkbank-kaufen.com

Würde ich nicht täglich, vor Neugier sabbernd, in die Amazon-Partner-Welt einsteigen, wäre es tatsächlich ein passives Einkommen. Ab und an eine Mail in den Viral-Mailern und ein Post auf der Facebook-Fanseite – Du darfst dort übrigens gerne ein Like hinterlassen 😉 – und fertig ist die Laube.

Sie war als Spielwiese zum Lernen aufgesetzt und hat sich nach ca. 9 Monaten amortisiert. Es spielt also die monatlichen Kosten für Hosting ein, die anfänglichen Ausgaben für Textbroker und den Nischenseitenkurs sind schon bezahlt. Seitdem gehen die Einnahmen in meine Tasche – nicht viel, aber es freut mich.

Insgesamt kann man sagen, dass ich zu viele Projekte habe und dadurch viel Energie verloren geht. Zukünftig werde ich den Fokus mit all den Erfahrungen aus den anderen Projekten stärker auf KLETTERTURM.DE legen. Wenn dir meine Türme gefallen, empfehle sie gerne weiter. Es würde mir sehr helfen das Projekt am Leben zu halten, denn es ist noch nicht in der Gewinnzone. Das war´s von meiner Seite – wenn Du Fragen, Anregungen oder konstruktives Feedback hast freue ich mich auf deinen Kontakt.

Beste Grüße

Oli

 

Links:

www.kletterturm.de/info

www.newlifeblog.de

www.werkbank-kaufen.com

Guardar

Guardar

Guardar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enladung zum Webinar
3 Schritte zu 4 stelligen Einnahmen

 

Moderator: Lars Pilawski

Lars Pilawski

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dipl.-Ing. Lars Pilawski ist als
„Der Win-Win-Win-Marketer“
im deutschen Raum bekannt
und zeigt kostenlos, wie man
nur mit Fleiß ohne Kapital
und Risiko automatisiert
Online Geld verdient.

 


Guardar

Guardar