Geld verdienen mit DSL-Vergleichen

Nebenverdienst: DSL-Vergleichsseite und Affiliate-Programme

Mit Affiliate-Programmen und einer eigenen Website lassen sich zusätzliche Nebeneinkünfte erzielen. Mit etwas Engagement kann daraus sogar ein Hauptberuf werden. Am Beispiel einer Vergleichsseite für DSL-Tarife wollen wir zeigen wie das funktioniert. Selbstverständlich lässt sich das auch auf andere Gebiete wie Strom- und Gas-Tarife, Produktvergleiche, Infoportale wie www.breitbandprofis.com und vieles weitere anwenden.

Was sind Affiliate-Programme?

Affiliate bedeutet soviel wie Partner und das Affiliate-Marketing ist eine Art Vertriebspartnerschaft. Bei Partnerprogrammen schaltet ein Webseiten-Eigentümer Werbung und Angebote eines Webshops und bekommt Provisionen für bestimmte Ereignisse. Diese Ereignisse können sein: angeklickte Werbung (Per-per-Click), vermittelte Neukunden (Pay-per-Lead), erfolgreiche Verkäufe (Pay-per-Sale) und andere. Auf einer DSL-Vergleichsseite ließen sich beispielsweise Werbung und Angebote von Providern und Resellern anzeigen. Ebenso geeignet sind Werbung und Angebote aus Bereichen wie Computer, Router, Websticks, Tablets, Smartphones, Musik-Flatrates und dergleichen. Mittlerweile sind ganze Affiliate-Netzwerke wie Affilinet und Zanox entstanden, die das Finden geeigneter Händler und Partner erleichtern.

Kein Selbstläufer

Das Affiliate-Marketing ist keine Geld-im-Schlaf-verdienen-Methode. Es erfordert Interesse für das Thema und aktives Arbeiten. Je kleiner die Besucherzahl und somit die Anzahl der Affiliate-Ereignisse, desto geringer fallen die Einnahmen aus. Kleine, selten besuchte Seiten haben kaum eine Aussicht auf gute Gewinne. Um viele Besucher zu haben, ist einiges an Arbeit erforderlich. Ein ständiges Beobachten des Markts ist nötig, um neue Anbieter und neue oder geänderte Tarife einbinden zu können. Ebenso wichtig ist die stetige Kontrolle und Verbesserung des Suchmaschinen-Rankings. Gegebenenfalls sind Kundenbewertungen zu analysieren, Rezensionen und Ratgebertexte zu schreiben und ähnliche Dinge zu tun. Einige Aufgaben lassen sich auch delegieren, beispielsweise das Entwickeln und Gestalten der Webseite und das Schreiben der Texte. All das sollte gut recherchiert sein und den Tatsachen entsprechen. Ansonsten entsteht ein Teufelskreis aus negativer Mundpropaganda, Besucherabwanderung, weniger Einnahmen und so weiter.

Check Also

online geld verdienen mit nischenwebseiten

Nischenwebseiten als Kickstart zum Geld verdienen

Nischenwebseiten – Der Kickstart zum Online Geld verdienen Alex Mani aka Digihunter im Interview bei ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enladung zum Webinar
3 Schritte zu 4 stelligen Einnahmen

 

Moderator: Lars Pilawski

Lars Pilawski

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dipl.-Ing. Lars Pilawski ist als
„Der Win-Win-Win-Marketer“
im deutschen Raum bekannt
und zeigt kostenlos, wie man
nur mit Fleiß ohne Kapital
und Risiko automatisiert
Online Geld verdient.

 


Guardar

Guardar