Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Erfahrung von Uwe Bernau

Meine persönliche Erfahrung mit Nischenwebseiten

Ich bin seit Ende 2015 mit dem Aufbau von Nischenwebseiten selbständig. Mit meiner ersten Nischenwebseite schneeschaufel-test.de konnte ich bereits kleinere Erfolge erzielen. Bei der schneeschaufel-test Seite geht es um die verschiedensten Schneeräumgerätschaften wie Schneeschaufel, Schneeschieber, Elektro-Schneefräsen und Motor-Schneefräsen. Zusätzlich gibt es Artikel über die Geschichte der Schneefräse und worauf man beim Kauf einer Schneefräse achten soll. Bei der zweiten Nischenwebseite funktionsjacken-test.de geht es um Funktionsjacken. Bei diesem Thema gibt es neben den 5 besten Kinder, Damen,- und Herren-Funktionsjacken noch zusätzliche Artikel über die Funktionsweise einer Funktionsjacke, 5 Tipps worauf man bei einem Kauf achten soll sowie 8 Tipps die Sie unbedingt wissen sollten. Mit beiden Nischenwebseiten konnte ich bisher nur kleine Erfolge erzielen. Allerdings bestätigen mir diese „kleinen Erfolge“, dass man so auch wirklich mit Nischenwebseiten Online Geld verdienen kann.

Der Aufbau so einer Nischenwebseite ist mit WordPress eigentlich ziemlich einfach. Schwieriger ist es schon ein geeignetes Thema für seine Nischenwebseite zu finden und auch die richtigen und vor allem sinnvollsten Plug-Ins (von denen gibt es leider sehr viele) zu installieren, aktivieren und vor allem auch richtig einzustellen. Hat man diese Hürde überwunden, gilt es jetzt das Augenmerk den einzelnen Artikeln, Produkten, Texten und dazugehörigen Bildern zu widmen. Der Hauptartikel für die erste Seite sollte ungefähr 1500 Wörter umfassen. Für die 3 weiteren Unterseiten so jeweils ca. 700 Wörter. Jeder Artikel fasst 5 Produkte, die über Buttons und Bilder mit den jeweiligen Amazon-Produkt-Links Verlinkt werden müssen. Einen Artikel muss man nicht zwingend selber schreiben, sondern kann z.B. über Fiverr in Auftrag gegeben werden. Wichtig ist jetzt, die fertigen Buttons und Bilder mit dem eigenem Amazon-Affiliat-Links zu versehen, damit man auch wirklich Provisionen verdienen kann. Die jetzt fertigen Texte, Bilder und auch Banner sowie die Meta-Daten der Webseite müssen noch auf die Keywords SEO Optimiert werden. Dabei helfen spezielle Plug-Ins wie z.B. „Yoast SEO“. Zwingen muss seit 25.05.2018 die Webseite an die DSGVO angepasst werden. Zum einen ist das Impressum und die Datenschutzerklärung dementsprechend anzupassen und zum anderen sind alle Benutzer darüber zu informieren, dass die Webseite Cookies verwendet, mit der Option diese Sperren zu lassen. Dafür gibt’s wieder ein spezielles Plug-In „EU Cookie Law“. Auch Eingebettet Videos dürfen nur noch mit Bestätigung des Benutzers gesichtet werden können. Dafür gibt’s wieder ein spezielles Plug-In „Embed videos and respect privacy“.

Die Unterseiten sollten noch für eine bessere SEO Optimierung alle miteinander verlinkt werden. Anschließend zur Überwachung und der Beobachtung des Traffic muss die Webseite noch bei Google Analytics eingebunden werden. Jetzt muss man die fertige Seite bei Google, Xing und Yahoo einreichen und noch etwas Geduld aufbringen, da die Nischenwebseite etwas Zeit braucht um bei Google vorzurücken. Sehr wichtig für ein gutes Ranking sind jetzt zwingend noch Backlinks. Wie Ihr seht gibt’s bei einer Nischenwebseite sehr viele dinge die man unbedingt beachten und auch richtig machen muss. Natürlich habe ich bereits selber einige Fehler bei meinen Nischenwebseiten gemacht, wie Backlinks setzen (wichtig für das Ranking bei Google) sowie Performence zu langsam und verschiedene Verlinkungsfehler. Deswegen habe ich meine dritte Nischenwebseite wasserbett-test.bernaunet.com dieses Mal komplett von Lars Pilawski aufbauen lassen. Meine Herausforderung ist es, jetzt erst recht mit Nischenwebseiten Online Geld zu verdienen.

Liebe Grüße

Uwe Bernau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski hat 4,79 von 5 Sternen | 146 Bewertungen auf ProvenExpert.com