Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Online Werbung erfolgreich nutzen

Online Werbung erfolgreich nutzen

Online WerbungMarketing und Online Werbung werden im heutigen Marktumfeld immer wichtiger. Vorbei sind die Zeiten, in denen noch Handzettel auf der Straße verteilt und Plakate in der Innenstadt angebracht wurden. Heutzutage besitzt fast jeder Bundesbürger einen eigenen Computer, ein Smartphone oder hat Zugang zu internetfähigen Geräten. Und genau deshalb ist Online Werbung so wichtig und bietet ein so großes Potenzial.

Betreibst du ein eigenes Online-Business? Verkaufst du Dienstleistungen oder Produkte und beabsichtigst deinen Umsatz zu steigern? Dann solltest du Werbung schalten! Unvorbereitet kann dieses Vorhaben aber eine teure Erfahrung werden, denn nicht alle Werbeformen sind für jede Webseite geeignet und mitunter sind die Preise sehr saftig. Welche Möglichkeiten es gibt und was alles möglich ist, das erfährst du, wenn du weiterliest.

Beliebte Formen der Online Werbung

Stehst du als Online-Unternehmer auch vor dem Problem, dass du nicht genau weißt, wo du denn Werbung schalten solltest? Facebook? Instagram? YouTube? Die Auswahl ist wirklich riesen groß. Am Ende muss aber jeder für sich selbst entscheiden, welcher Werbekanal mit dem eigenen Produkt am besten harmoniert. Im Zweifelsfall solltest du einfach mal ein wenig Geld in die Hand nehmen und die unterschiedlichen Kanäle ausprobieren. Dann bekommst du ein Gefühl dafür, was sich wirklich lohnt und was nicht. Eine grobe Vorauswahl kann sich dennoch lohnen:

Facebook

Online Werbung auf Facebook wurde mit dem unglaublichen Wachstum des sozialen Netzwerkes immer populärer. Facebook bietet sogenannte Werbeanzeigen an. Sehr komfortabel ist, dass du die Zielgruppe relativ genau auswählen kannst. So kannst du die Nutzer, bei denen die Werbung eingeblendet werden soll, nach Alter, Standort, Geschlecht, Interessen und Verhaltensweisen auswählen. Du legst ein Budget fest und wählst das Format der Anzeige aus. Sobald du deine Bestellung abgeschickt hast, geht die Anzeige online. Im Werbeanzeigenmonitor kannst du im Anschluss die Performance deiner Online Werbung genau verfolgen und gegebenenfalls nachjustieren. Diese Form der Werbung lässt sich sehr gezielt einsetzen. Hast du zum Beispiel ein Produkt, das nur junge Leute interessiert, dann wählst du diese Zielgruppe durch Auswahl des passenden Alters aus.

Instagram

Instagram wurde 2012 von Facebook übernommen. Kein Wunder, dass diese beiden sozialen Netzwerke eng miteinander verbunden sind. Auf Instagram kannst du sogenannte Stories Ads und Photo Ads posten. Bei den Stories Ads kannst du Werbung zwischen den einzelnen „Stories“ beziehungsweise Bilderserien der Nutzer posten. Bei den Photo Ads wird deine Werbung zwischen den Fotos eingeblendet. Ergänzend werden weitere Formen angeboten, dazu zählen unter anderem Werbeanzeigen in Explore, Collection Ads, Carousel Ads und Video Ads. Positiv ist hier, dass die Werbung nicht immer sofort als solche erkannt wird und es aussieht, als handele es sich um Content von Nutzern.

YouTube

Das Werben auf YouTube kann ebenfalls sehr erfolgreich sein, allerdings ist es auch kostspielig. Die Online Werbung auf dieser Plattform besteht darin, einen Videoclip vor oder während dem eigentlichen Video abzuspielen. Dabei musst du allerdings zunächst deinen eigenen Werbeclip erstellen. Das verursacht zusätzliche Kosten. Eine interessante und kostengünstige Alternative wäre die Erstellung eines eigenen Videokanals. Auf dem Kanal kannst du deine Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Google Ads (ehemals Google Adwords)

Google ist die Suchmaschine überhaupt, entsprechend groß ist hier das Werbepotenzial. In den Suchergebnissen einer der größten Suchmaschinen der Welt können Anzeigen platziert werden, das gleiche gilt für Google-Werbung auf Webseiten, die Google Adsense nutzen. Um mit Google Ads zu werben, musst du dich zunächst kostenlos anmelden. Im Anschluss gibst du die zu bewerbenden Keywords und dein Budget ein, den Rest übernimmt Google. Dank der Keywords wird die Online Werbung nur Kunden angezeigt, die wirklich Interesse an „der Sache“ haben. Außerdem kannst du Klickpreise und sogar Tagesbudgets festlegen und hast die volle Kostenkontrolle. Gleichzeitig ist alles sehr schön transparent und du kannst deine Kampagnen gut auswerten.

Pinterest

Im beliebten Foto- und Video-Netzwerk lässt sich ebenfalls Werbung schalten. Bei dem Großteil der Nutzer handelt es sich um Frauen, die bevorzugt in den Kategorien Beauty, Haushalt, Reisen, Mode und Design stöbern. Verfügst du über das passende Produkt, dann kannst du hier gut Anzeigen schalten. Zur Auswahl stehen der sogenannte Promoted Pin, der Promoted Video Pin und der Promoted App Pin. Diese Pins sehen aus wie ganz normale Nutzerbeiträge, verfügen jeder im unteren Bereich über den kleingeschriebenen Zusatz „Anzeige von …“.

Direktwerbung auf fremder Homepage

Natürlich steht es dir frei, einen Webmaster anzusprechen, ob er nicht Werbung für dein Produkt direkt auf seiner Seite schalten möchte. Denkbar wären ein Banner oder ein bezahlter Blog-Post. In der Regel wird für den Banner ein monatlich fixer Betrag fällig. Wenn dein Produkt zum Thema der Webseite passt, warum nicht?

Weitere Möglichkeiten für Online Werbung

Selbstverständlich gibt es noch gefühlt unendlich viele weitere Möglichkeiten, um Online Werbung erfolgreich zu schalten. Du könntest als Affiliate eine Werbekampagnen starten, Werbung auf anderen Netzwerken wie zum Beispiel Twitter schalten, oder schlicht und ergreifend sehr viele Kommentare zu deinem Produkt auf anderen Blogs, Foren und Webseiten posten.

Fazit

Online Werbung ist ein sehr wichtiges Feld und ein fester Bestandteil des Online-Marketings. Dabei ist diese Form der Werbung selten günstig und es ist gerade als Anfänger schwer, den richtigen Werbekanal auszuwählen. Hat man diesen allerdings gefunden, dann darf man sich über eine sehr hohe Conversion Rate (ein Interessent wird zu einem Kunden) freuen.

 

Dein Win-Win-Marketer
Lars Pilawski

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen