Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Online arbeiten und mit dem Internet Geld verdienen

Online arbeiten und mit dem Internet Geld verdienen

Online arbeiten

Das Internet wird immer mehr zu einem Medium, das unzählige Menschen mit Arbeit versorgt und deren Lebensunterhalt sicherstellt. Wer hätte das vor 25 Jahren gedacht? Falls du auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld bist, um dir entweder ein zweites Einkommen zu generieren oder dir eine neue Hauptbeschäftigung zu suchen, erhältst du jetzt ein paar nette Inspirationen. Natürlich ist diese Liste in Sachen online arbeiten nicht abschließend. Mit ein wenig Kreativität kannst du auch deine ganz eigene Online Arbeiten-Nische finden.

Online arbeiten als Microjobber

Zeitweilig hat das online arbeiten als Microjobber einen echten Hype erfahren. Anbieter wie Clickworker erhielten ordentlich PR. Meldest du dich hier an, dann kannst du kleine Jobs erledigen und wirst entsprechend entlohnt. Das kann das Schreiben von kurzen Texten sein, Recherchen in den Suchmaschinen zu einem bestimmten Thema oder das Sortieren von Produkten in vorgegebene Kategorien in einem Online-Shop sein. Mit einer entsprechenden App kann man die Aufgaben sogar auf dem Smartphone erledigen und zum Beispiel im Bus auf der Fahrt zur Arbeit nebenbei Geld verdienen. Das Tätigkeitsfeld ist breit gefächert. Meistens sind die Aufgaben nicht sonderlich anspruchsvoll und entsprechend schlecht ist die Bezahlung. Der Netto-Lohn dürfte am Ende deutlich unter dem aktuellen Mindestlohn liegen.
Verdienstmöglichkeiten: niedrig.

Stockfotos verkaufen

Du machst gerne Fotos und verfügst über eine gute Kamera? Du hast das richtige Auge für traumhafte Motive? Mit Stockfotos kann man ebenfalls Geld verdienen und online arbeiten. Du musst lediglich gute Fotos machen und kannst diese bei den entsprechenden Anbietern hochladen. Jedes Mal, wenn jetzt ein Kunde der jeweiligen Foto-Plattform deine Bilder herunterlädt und eine Nutzungs-Lizenz erwirbt, erhältst du eine Provision. Sind die Fotos gut, dann kann man damit ordentlich Geld erwirtschaften und ein sehr gutes Nebeneinkommen erzielen. Als alleine Einnahmequelle ist das Stockfoto-verkaufen aber weniger geeignet. Dafür sind die Einnahmen zu unbeständig.
Verdienstmöglichkeiten: mittel bis hoch.

Meinungsumfragen

Meinungsumfragen werden gerne genannt, wenn man nach online arbeiten fragt. Um teilzunehmen, musst du dich lediglich bei einem der zahlreichen Anbieter anmelden. Du gibst deine persönlichen Daten, Hobbys, Meinungen zu einem Thema usw. an. Anhand dieser Kriterien werden dir Umfragen zugewiesen. Für jede Umfrage erhältst du eine kleine Entlohnung. Der Stundenlohn dürfte in den meisten Fällen aber 5 Euro nicht überschreiben. Lukrativ geht anders, aber wenn du dich für neue Produkte auf dem Markt interessierst und neugierig bist, können Meinungsumfragen ab und zu ganz witzig sein.
Verdienstmöglichkeiten: niedrig.

Online Nachhilfe geben

Besonders zu Zeiten, wenn die Schule oft ausfällt (Stichwort: Corona), ist die Online-Nachhilfe gefragt. Die Marktanteile der klassischen Nachhilfe nimmt immer weiter ab und irgendwie ist Nachhilfe auf dem heimischen Sofa doch wesentlich bequemer? Genau für diesen Zweck suchen Anbieter Nachhilfelehrer. Kennst du dich in einem bestimmten Gebiet gut aus, bist du studiert oder einfach aus Eigeninteresse ein echtes Mathe-Ass? Dann könnte dieses online Arbeiten das Richtige für dich sein! Die Verdienstmöglichkeiten sind, abhängig von deiner Ausbildung und deinem Können, relativ gut. Hier lässt sich einiges an Geld verdienen. Bist du richtig gut, dann könntest du dir auch ein eigenes Business aufbauen und dir mit Hilfe von Online Marketing eigene Kunden suchen. Verdienstmöglichkeiten: mittel bis hoch.

Online Marketing

Apropos Online Marketing: Wenn es um das Thema online arbeiten geht, darf das Online Marketing natürlich nicht fehlen. Mit Online Marketing kann man sehr viel Geld verdienen. Ein wenig hängt es natürlich davon ab, auf welchem Feld du dich hier betätigen möchtest. Du kannst Affiliate Marketing betreiben, Videos auf YouTube veröffentlichen, als Influencer online arbeiten oder eine Nischenwebseite betreiben. Hast du Ausdauer und bist du fleißig, dann kannst du langfristig sehr viel Geld verdienen. Das dauert allerdings und benötigst du schnell Geld, dann bist du bei anderen Methoden besser aufgehoben.
Verdienstmöglichkeiten: mittel bis hoch.

Transkribieren und online arbeiten

Mit Transkribieren meint man das Verschriftlichen vom gesprochenen Wort. Zwar gibt es heutzutage Software, die das relativ brauchbar erledigt. Allerdings sind die Ergebnisse nicht fehlerfrei und weit entfernt von „gut“. Aus diesem Grund sind Transkribierer immer noch sehr gefragt. Wenn du ein einigermaßen zuverlässiges Einkommen suchst, dann könntest du es mit diesem Job probieren. Voraussetzungen: flinke Finger und ein gutes Hörverständnis. Kennst du dich mit Fremdsprachen aus? Dann kann dein Verdienst noch höher ausfallen. Sprichst du nur Deutsch, dann könntest du für ausländische Unternehmen als „ausländischer“ Transkribierer online arbeiten. Ein interessanter Anbieter ist zum Beispiel GoTranscript.
Verdienstmöglichkeiten: niedrig bis mittel.

Texte übersetzen

In diesem Zusammenhang ist das Übersetzen von Texten ebenfalls eine tolle Methode um online zu arbeiten. Sprichst du Englisch? Dann ist das ein guter Einstieg, allerdings ist hier die Konkurrenz groß. Sprichst du vielleicht eher ausgefallene Sprachen, wie Japanisch oder Portugiesisch? Dann dürften deine Verdienstchancen höher ausfallen. Kunden findest du in den Kleinanzeigen oder auf Plattformen wie workgenius. Freelancer werden immer gesucht.
Verdienstmöglichkeiten: niedrig bis mittel.

Dropshipping mit Amazon

Das Thema Dropshipping ist mittlerweile schon fast ein alter Hut, aber kann immer noch funktionieren. Beim Dropshipping schickst du Produkte in Amazons Lager und verkaufst diese auf der Amazon-Plattform. Gegen eine Provision übernimmt Amazon Verpackung und Versand. Du kümmerst dich um das Online Marketing. Importierst du Waren selbst aus Asien, dann kannst du hier richtig Geld verdienen. Dabei muss man aber viele Gesetze und Vorgaben beachten und wenn man Pech hat, kann das in Form von Bußgeldern, Abmahnungen und vieles mehr teuer werden. Beim Dropshipping muss man sich genauestens einarbeiten und sich, um auf der ganz sicheren Seite zu sein, vielleicht sogar von einem Rechtsanwalt beraten lassen. Läuft das Online Business mit diesem Konzept, dann kann man aber sehr viel Geld mit dieser Art online Arbeiten verdienen!
Verdienstmöglichkeiten: mittel bis hoch.

Selbstständigkeit, Finanzamt und Co

Bei den obigen Jobs solltest du beachten, dass nur sehr selten Festanstellungen oder Minijobs angeboten werden. Die Auftraggeber wollen lieber Rechnungen ausstellen und ihre Arbeit in Form von Aufträgen an Selbstständige verteilen. Entsprechend musst du für Nebenjobs oder Hauptjobs dieser Art ein Unternehmen anmelden und dich selbstständig machen. Wichtig in diesem Zusammenhang: Denke auch an das Finanzamt. Du musst deine Einnahmen versteuern und regelmäßig eine Steuererklärung abgeben. Wenn du ein großes Online-Business aufbauen möchtest, dann solltest du erstmal klein anfangen und deinen Hauptberuf weiter ausüben. Später kannst du immer noch entscheiden, deine Stunden im Hauptjob zu reduzieren.

Fazit

Online arbeiten macht Spaß und man kann mitunter sehr viel Geld verdienen. Zeitlich bist du aus gesprochen flexibel und nicht wenige Online-Arbeiter fühlen sich mit dem Leben als digitaler Nomade, der von überall und wann er möchte arbeiten kann, sehr wohl. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten: Du bist selbstständig und musst eigenverantwortlich arbeiten. Du musst monatlich deine Umsätze erreichen, ansonsten kannst du langfristig nicht überleben. Hast du bereits ein Online Business gegründet oder bist du am online arbeiten interessiert? Schreiben gerne einen Kommentar zu diesem Thema, ich würde mich sehr freuen von dir zu lesen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lars Pilawski hat 4,76 von 5 Sternen 927 Bewertungen auf ProvenExpert.com