Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Geld verdienen Zuhause – seriös und nachhaltig

Geld verdienen Zuhause – seriös und nachhaltig

Geld verdienen ZuhauseDas Geld verdienen Zuhause ist ein Thema, das immer mal wieder aufkommt. Das liegt unter anderem daran, dass viele Menschen mit ihrem Haupteinkommen nicht auskommen und sich ab und zu etwas mehr leisten möchten. Warum also nicht etwas zuverdienen? Am bequemsten funktioniert das Zuhause, denn man spart den Fahrtweg und kann arbeiten, wann man möchte. Heute möchte ich dir Beispiele aufzeigen, wie auch für dich das Geld verdienen Zuhause möglich ist. Aber Achtung: Risikoreiche oder unrealistische Möglichkeiten werde ich hier nicht aufführen. Dazu zählen zum Beispiel der Handel mit Aktien und Optionen, das Spielen im Online-Casino usw.

Blog betreiben

Dir liegen vielen Gedanken auf der Seele, die du mit anderen Menschen teilen möchtest? Hast du schon einmal darüber nachgedacht, einen Blog zu betreiben? Ein Blog ist eine Art Tagebuch, bei dem man tagtäglich oder wöchentlich seine Gedanken zum Besten geben kann. Man könnte auch Produkte vorstellen, oder Erfahrungs- beziehungsweise Reiseberichte veröffentlichen. Daraus ergibt sich die Möglichkeit viel Geld zu verdienen. Ist dein Blog irgendwann erfolgreich, dann warten bezahlte Artikel auf dich, du könntest Affiliate-Links einbauen oder Produkte testen. Sei allerdings vorgewarnt, denn du verdienst nicht von heute auf morgen Geld. Bis der erste Erfolg eintritt, kann es viele Monate dauern.

Soziale Netzwerke und Geld verdienen

Du könntest dir die sozialen Netzwerke zu Nutze machen und Geld verdienen Zuhause. Du könntest Videos auf YouTube veröffentlichen und unter Umständen sehr viel Geld verdienen. Dafür musst du aber eine hohe Reichweite haben und eigentlich lohnt es sich erst, wenn du jeden Tag mindestens ein paar tausend Aufrufe hast. Bei etwa 1000 Videoanzeigen kannst du mit Einnahmen von etwa 1 Euro rechnen. Auf Facebook oder Instagram könntest du ebenfalls Werbung machen. Die Werbeanzeigen lässt du dir von Auftraggebern bezahlen. Eine sehr interessante und selbstständige Art für das Geld verdienen Zuhause.

Virtueller Assistent

Immer mehr Unternehmen sind auf der Suche nach virtuellen Assistenten. Deine Aufgabe als virtueller Assistent besteht darin, Kundenkontakte zu pflegen, Termine zu vereinbaren, Daten zu pflegen oder Meetings zu arrangieren. Du bist quasi ein(e) virtuelle Sekretär(in). Die Bezahlung ist in der Regel nicht schlecht, allerdings solltest du Erfahrung in diesem Bereich haben. Schließlich musst du wissen, wie die Arbeit im Büro abläuft. Suche in den Kleinanzeigen oder in Jobbörsen nach geeigneten Angeboten für das Geld verdienen Zuhause.

Fotograf werden

Du könntest auch mit Fotos Geld verdienen Zuhause. Du machst Fotos und lädst sie bei sogenannten Stockfoto-Anbietern hoch. Jedes Mal, wenn jemand dein Foto herunterlädt, erhältst du eine Provision. Beachte, dass du am besten eine hochwertige Kamera benutzt, schließlich sollten die Bilder eine bestimmte Qualität erreichen. Ein interessanter Anbieter ist zum Beispiel ShutterStock.

Online Marketing

Eine weitere Möglichkeit für das Geld verdienen Zuhause ist alles rund um das Thema Online Marketing. Du könntest selbst Marketer werden oder Produkte von dir aktiv bewerben. Nutzt du die Techniken des Online Marketings geschickt, dann kannst du langfristig hohe Gewinne einfahren. Dieser Bereich überschneidet sich allerdings mit anderen Beispielen für das Geld verdienen Zuhause, wie zum Beispiel die weiter unten aufgeführten Nischenseiten.

Content-Texter

Dir liegt das Schreiben, du bist in Grammatik und Rechtschreibung fit und ein kreativer Kopf? Dann könntest du dich als Content-Texter versuchen. Dabei musst du Texte produzieren, die dann auf Webseiten als Content verwendet werden. Diese Arbeit muss einem aber liegen und aller Anfang ist schwer. Der Umsatz pro Stunde kann zwischen 5 und 25 Euro liegen, wobei die 25 Euro den Top-Textern vorbehalten sind. Am Anfang solltest du dich nicht entmutigen lassen, die Kunden werden dich schon noch zu schätzen wissen. Ein interessanter Anbieter ist zum Beispiel Content.de.

Microjobs im Internet

Bei einigen Anbietern kann man Microjobs erledigen und erhält für jeden Klick oder jede kleine Aufgabe ein paar Cent. Macht man das den ganzen Tag, dann kann schon eine Summe zusammenkommen. Der Aufwand ist aber hoch und die Entlohnung nicht sonderlich hoch. Ein Microjob kann zum Beispiel das Recherchieren von Daten im Internet sein oder das Sortieren von Produktlisten. Interessante Anbieter sind woofox oder clickworker.

Nischenseite betreiben

Mit einer Nischenseite kannst du wunderbar Geld verdienen. Entweder du baust dir deine eigene Nischenseite auf oder du kaufst eine fertige Nischenseite. Auf dieser werden Produkte beworben, für die du im Falle eines Verkaufs eine Provision erhältst. Da es sich um eine Nische handelt, ist die Konkurrenz rar gesät und das Potenzial enorm. Der Aufbau in Eigenregie ist recht zeitintensiv und benötigt einiges an technischem Know-how. Besser wäre es, eine fertige Nischenseite zu kaufen und diese mit der Zeit immer weitere aufzubauen. Bei mir erhältst du zum Beispiel ein gutes Starter-Paket, also eine vollständige Webseite in einer Nische deiner Wahl und bereits eingepflegte Produkte. Diese kannst du mit der Zeit immer weiter ausbauen und problemlos Geld verdienen Zuhause.

Passende Literatur

Wenn ich über das Thema Geld verdienen Zuhause schreibe, möchte ich dir meine persönlichen Erfahrungen und tiefergehenden Tipps nicht vorenthalten. Damit ziele ich auch auf das Thema passives Einkommen ab. Aus diesem Grund erwähne ich an dieser Stelle meine Bücher. Dort erhältst du zahlreiche Vorschläge, wie du ein zweites Einkommen generieren kannst und irgendwann vielleicht deinen Hauptjob an den Nagel hängen kannst.

Selbstständigkeit und Steuer

Abschließend noch ein Hinweis: Beachte, dass du bei fast allen dieser Beispiele für das Geld verdienen Zuhause an das Finanzamt denken solltest. Du musst ein Gewerbe anmelden und auf deine Umsätze Steuer zahlen. Die Einnahmen sind also Brutto-Einnahmen, es sei denn du liegst unter bestimmten Freigrenzen. 2021 liegt der Grundfreibetrag zum Beispiel bei 9.744 Euro und 2022 bei 9.984 Euro.

Fazit

Wie du siehst, stehen dir zahlreiche Möglichkeiten für das Geld verdienen Zuhause offen. Einige sind aufwändiger als andere, bei wieder anderen verdient man anfangs relativ wenig und kann den Gewinn mit der Zeit spürbar erhöhen. Mein absoluter Favorit sind natürlich Nischenseiten! Wie sieht es bei dir aus? Hast du einen Zweitjob oder betreibst du ein Online Business? Es würde mich freuen von dir zu lesen.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lars Pilawski Nischen-Marketing Experte | Autor | Speaker | Mentor | Online Business Coach Anonym hat 4,76 von 5 Sternen 923 Bewertungen auf ProvenExpert.com