Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Erfolgreich verkaufen, Umsätze steigern

Erfolgreich verkaufen, Umsätze steigern

Erfolgreich verkaufen

Viele Einsteiger oder Gründer eines Online-Business schauen insbesondere zu Beginn ihrer Tätigkeit zu den „Erfolgreichen“ auf und fangen an zu träumen: „Wie kann man so viel Umsatz generieren? Ich will das auch! Die müssen es ja richtig draufhaben!“. Ja, das tun sie auch, allerdings ist das leichter als du denkst. Bereits mit wenigen Kniffen kannst du nennenswerte Umsätze generieren. Selbst Einsteiger müssen nicht studiert oder 50 Bücher gelesen haben, um erfolgreich verkaufen zu können. Hast du auch gerade mit deinem Online-Business angefangen? Dann erhältst du hier eine kleine Einführung, wie du dich auf den besten Weg machst, damit auch du erfolgreich verkaufen kannst und deine Umsätze steigerst. Lese jetzt weiter!

Online und Offline verkaufen

Erfolgreich verkaufen, das kannst du sowohl online als auch offline. In diesem Artikel geht es allerdings primär um den Online-Verkauf, schließlich geht es in diesem Blog um „Online Geld verdienen“ beziehungsweise Online-Marketing. Dennoch unterscheiden sich diese beiden Verkaufsformen nicht sehr gravierend, denn sowohl bei der Online- als auch bei der Offline-Variante wirken ähnliche Mechanismen.

Der Weg ist das Ziel

„Der Weg ist das Ziel!“ – Diese 5 Wörter klingen mittlerweile sehr abgedroschen, haben aber immer noch einen hohen Wahrheitsgehalt.  Der Satz stammt aus der Feder des chinesischen Philosophen Konfuzius. Was er uns mit diesem Satz sagen wollte, darüber könnte ich jetzt Seitenlang schwadronieren. Worum es Konfuzius aber eigentlich ging war, dass man sich nicht zu sehr auf das Ziel versteifen sollte. In Bezug auf das Thema „erfolgreich verkaufen“ könnte man wohl am ehesten sagen, dass du dich nicht zu sehr auf den Abschluss versteifen darfst. Du musst den Weg vom ersten Interesse des Kunden bis zum Abschluss als Ganzes sehen. Konzentrierst du dich zu sehr auf den Abschluss, dann verlierst du den Kunden und seine Bedürfnisse aus den Augen. Gehe mit dem Kunden zusammen den Weg und du wirst sehen, dass der Abschluss von ganz alleine kommt.

Voraussetzungen für den Verkauf

Damit du einen Verkauf abschließt, muss im Vorfeld bereits einiges passiert sein (das ist sozusagen der Weg). Zunächst einmal muss der Kunde überhaupt Interesse an dir und deinem Produkt haben. Er muss das Gefühl haben, dass er dein Produkt benötigt und ohne es, übertrieben gesagt, nicht mehr leben kann. Kauft er es nicht, hat er etwas verpasst und „leidet“. Dein Produkt wird sein Leben leichter machen und im Idealfall viele seiner Probleme lösen. Damit es zum Abschluss des Verkaufs kommt, muss der Kunde in dich und deine Produkte außerdem Vertrauen haben. Hat der Kunde „Trust“ in dich, dann wird er gerne bei dir kaufen. Er wird sich wohlfühlen und vielleicht sogar ein weiteres Mal kaufen. Zu guter Letzt sollte der eigentliche Verkaufsabschluss richtig eingefädelt sein. Nur wie schaffst du diese Voraussetzungen?

Interesse am Produkt wecken

Interesse am Produkt weckst du am ehesten durch Werbung. Die Werbung solltest du an eine zum Produkt passende Zielgruppe richten. Überlege, welche Wünsche potenzielle Kunden an ein haben könnten. Möchtest du ein besonders hippes Smartphone verkaufen, dann richtest du deine Werbung an junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren. Diese Altersgruppe freut sich über ein modernes Smartphone mit der höchsten Auflösung, coolen Lautsprechern und einem fetzigen Design. Senioren werden nicht viel Wert auf einen solchen Artikel legen. Zeige deiner Zielgruppe auf, was sie unter Umständen verpasst, wenn dein Produkt nicht gekauft wird. Diese vermeintlich negative Auswirkung nutzen viele Nutzer als Rechtfertigung für den Kauf vor sich selbst. Immerhin ist ein Smartphone mitunter sehr teuer. Als Werbung infrage kommen zum Beispiel Kampagnen in sozialen Netzwerken. In Bezug auf dieses Beispiel eignen sich Facebook und Instagram wohl am ehesten. Auch die Nutzung von E-Mail-Marketing ist zum erfolgreich verkaufen geeignet.

Vertrauen aufbauen

Um „Trust“ aufzubauen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Deine Verkaufsseite sollte seriös aussehen. Rechtschreibung und Grammatik sollten ordentlich sein. Um sehr viel Vertrauen aufzubauen, eignen sich soziale Netzwerke. Hast du zum Beispiel eine Facebook Fanseite auf der Nutzer interagieren und sich über deine Marke und deine Produkte austauschen, dann macht das schon immer einen sehr guten Eindruck. Letztlich ist der Mensch ein Herdentier: Dort wo bereits viele Menschen sind und sich tummeln, da geht man irgendwie lieber hin … Eine weitere Möglichkeit des Vertrauensaufbaus ist das Verschenken von sogenannten „Freebies“. Dabei handelt es sich um kostenlose Zugaben, die sich wunderbar für den Vertrauensaufbau eignen.

Der eigentliche Verkauf

Damit es am Ende auch wirklich zum Verkaufsabschluss kommt, sollte deine Verkaufsseite beziehungsweise Landingpage sinnvoll aufgebaut sein. Der Kunde sollte keine Probleme haben die richtigen Buttons zu finden. Die Eingabe der Daten und der Abschluss sollte nicht kompliziert gestaltet sein. Kunden sind in der Regel sehr ungeduldig und wenn etwas nicht funktioniert, springen sie schnell ab. Gestalte alles übersichtlich und einfach bedienbar – dann klappt es mit dem „Sale“ garantiert.

Funnel – die hohe Kunst

Ein sogenannter „Funnel“ (Trichter) ist das Optimum in Bezug auf das Erfolgreich-Verkaufen. Im Prinzip handelt es sich bei einem Funnel um einen automatisierten Verkaufsprozess. Der Kunden wird Schritt für Schritt begleitet, wobei er in jedem Schritt motiviert wird, einen Schritt weiterzugehen, bis der Verkauf abgeschlossen ist. Das Gute ist, dass alle Schritte automatisiert sind. Du schaltest Werbung und mit einem Klick ist der Kunde „drin“. Dabei kannst du dir das Ganze tatsächlich wie einen Trichter vorstellen: Du „wirfst“ oben die Interessenten rein, und nach unten dünnt es sich immer weiter aus. Am Ende stehen die Verkaufsabschlüsse. Einen funktionierenden Funnel aufzubauen ist allerdings sehr mühsam und zeitintensiv. Nicht umsonst handelt es sich dabei tatsächlich um eine hohe Kunst.

Fazit

Erfolgreich verkaufen ist möglich – auch dauerhaft. Allerdings musst du dafür im Voraus einiges an Denkarbeit und Planung investieren. Machst du in dieser Hinsicht allerdings alles richtig, dann wird dein Konzept aufgehen und deine Umsätze werden es dir danken. Vielleicht nutzt du diesen Artikel als ersten Denkanstoß und steigst dann noch tiefer in die Materie ein.

Dein Win-Win-Marketer
Lars Pilawski

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lars Pilawski Nischen-Marketing Experte | Autor | Speaker | Mentor | Online Business Coach hat 4,76 von 5 Sternen 864 Bewertungen auf ProvenExpert.com