Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Andre Loible Glücklich sein

Andre Loible – Glücklich sein

Ich habe mir für euch Andre Loible – Glücklich sein vorgeknöpft, da einige immer wieder Motivationsprobleme haben, ihr Business zu starten oder nach einer Weile aufgeben wollen. Als Rationalist hören sich die Tipps ein bisschen esoterisch an, aber ich lade dich dazu ein, einfach mal die Vorurteile beiseite zu schieben und die Tipps auszuprobieren.

  1. Jeder hat eine gewisse Landkarte über die Welt und die Gegebenheiten im Kopf. Natürlich gehen wir der Landkarte hinterher, egal ob sie richtig oder falsch ist. Weil es ja unsere Landkarte ist. Allerdings sollte man öfter mal in sich gehen und darüber nachdenken, ob man jetzt wirklich die richtige Landkarte nutzt oder auf dem Holzweg ist. Praxistipp hierbei ist, einfach mal Menschen zu fragen, die schon da sind, wo du hin willst.
  2. Einfach TUN statt Labern 🙂 Stelle dir die Frage, warum du manchmal einfach nicht ins Tun kommst, sondern irgendwo stecken bleibst. Als Hilfestellung gibt es eine kleine Meditationsanleitung von Andre: Oftmals gibt es andere Verantwortlichkeiten in dir, die ihre Pflicht wahrnehmen wollen, aber gegen dein eigentliches Ziel dabei vorgehen (um die Familie kümmern, Einkaufen gehen, Belohnungsprinzip) . Gehe einfach mal in dich hinein, welcher Faktor dich aktuell hindert, nehme diesen Faktor als Freund an, stoße ihn nicht weg und sag einfach mal HALLO zu ihm. Nachdem ihr dann in dir Freunde geworden seid, bedanke dich bei ihm und seiner Verantwortlichkeit, die er dir immer zur Seite stellt und sage ihm: „Jetzt muss ich aber in die Richtung gehen. Helfe mir bitte dabei und arbeite nicht gegen mich.“
  3. Alle Erkenntnisse der Welt helfen dir nicht, wenn du dich nicht bewegst. Du musst deine Erkenntnisse und deine Fähigkeiten einsetzen, um voran zu kommen. Einfach nur schlau sein und Labern bringt nichts. Du musst ins Tun kommen.
  4. Hüpfen statt Hirnen: Es bedeutet, dass man nicht so viel nachdenken, sondern sich statt dessen bewegen soll. Gerade unsere Runden, die wir in unseren Köpfen drehen, sind oftmals völlig sinnlos und können einfach durch ein bisschen Bewegung, wie Laufen oder Hüpfen aufgelöst werden.
  5. Der Zusammenhang zwischen Liebe und Energie: Es gibt einfache Meditationen, mit denen man negative Gedanken und Gefühle auflösen und in positive Energie umwandeln kann. Man fühlt sich dadurch echt freier und hat auch viel mehr Bock, an seinen Projekten und Traumerfüllern zu arbeiten.
  6. Schalte deinen Meckerer in deinem Kopf aus. Jeder von uns hat eine imaginäre Person im Kopf, die uns immer runter machen will und uns nicht wirklich weiter bringt. In seinen Meditationen zeigt er wunderbar, wie man den Meckerer einfach ausschalten kann. Auf jeden Fall mal ausprobieren.
  7. Die Super-Doppel-Technik Aufmerksamkeit+Aufmerksamkeit … ein cooles Tool :
    1. Technik Nummer 1: Versuche mal einfach deine Gedanken zu beobachten  und du wirst schnell merken, dass du nicht selbst deine Gedanken bist, sondern die einfach an dir vorbei fließen lassen kannst. Man kommt dann recht schnell in eine Leichtigkeit und ist gar nicht mehr so verbissen.
    2. Wenn Technik Nummer1 vollzogen ist, kannst du viel besser und öfter Aufmerksamkeit auf die jetzige Situation legen und dich an den schönen Dingen der Welt ergötzen. Dadurch kommt man recht schnell in eine bessere Schwingung.
  8. Wenn du deine Träume nicht erfüllen willst, kannst du genau so gut auch ein Stück Gemüse sein. Wir sind gewissermaßen dazu verpflichtet, uns weiter zu entwickeln und das Beste aus uns zu machen, was wir werden können. Versuche also nicht, dem Zombi gleich zu kommen und auf der Stelle zu bleiben, sondern arbeite an dir selbst und an der Erfüllung deiner Träume.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lars Pilawski hat 4,76 von 5 Sternen 927 Bewertungen auf ProvenExpert.com