Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Affiliate Produkte – welche sind die besten?

Affiliate Produkte – welche sind die besten?

Affiliate ProdukteWenn ich über das Thema Nischenseiten spreche, dann kommt früher oder später auch immer das sogenannte Affiliate Marketing zur Sprache. Einher mit dieser Form des Marketings geht die richtige Wahl der Affiliate Produkte. Was Affiliate Marketing ist und welche Produkte dafür am besten geeignet sind, das erfährst du, wenn du jetzt weiterliest.

Wie läuft Affiliate Marketing ab?

Affiliate Marketing ist im Prinzip nichts weiter als eine Art Provisionsvertrag zwischen zwei Vertragspartnern. Auf der einen Seite steht der Affiliate-Partner oder Affiliate-Merchant, und auf der andere Seite der Affiliate oder Publisher. Der Partner möchte ein Produkt oder Dienstleistung verkaufen und damit Geld verdienen. Damit er seinen Umsatz erhöhen kann, sucht er aber andere Leute, die seine Produkte bewerben. Hier kommt der Affiliate ins Spiel und bietet seine Webseite, seinen Instagram-Account, sein YouTube-Konto oder jede beliebige weitere Plattform für das Bewerben an. Auf der jeweiligen Plattform wird ein Link platziert und die Affiliate Produkte beworben. Klickt nun ein Besucher der Affiliate-Plattform auf den Link, dann wird er zum Shop des Partners weitergeleitet und kann dort das Produkt erwerben. Für jeden abgeschlossenen Kauf erhält der Affiliate eine Provision. Damit weißt du bereits alles, was du über das Affiliate Marketing wissen musst.

Welche Affiliate Produkte sind geeignet?

Welche Affiliate Produkte du letztlich bewirbst, hängt nur indirekt von deinem Affilliate-Partner ab. Auf dem Markt finden sich zahlreiche Affiliate-Netzwerke und Partner und somit hast du zwar freie Hand, aber auch die Qual der Wahl. Die Wahl der Affiliate Produkte, die du bewerben möchtest, solltest du aber von ein paar Kriterien abhängig machen, denn nicht jedes Produkt lässt sich gut bewerben und ist für jede Plattform geeignet. In den folgenden Absätzen gehe ich auf genau diese Kriterien ein.

Thema der Plattform

Die Affiliate Produkte für deine Plattform sollten zum Thema passen. Betreibst du beispielsweise eine Ratgeber-Seite über das Thema Holzarbeiten, dann sind entsprechende Werkzeuge und speziell für die Holzbearbeitung geeignetes Zubehör sinnvoll. Schreibst du in einem Blog über Deko-Ideen für das Wohnzimmer, dann solltest du entsprechende Deko-Artikel bewerben. Auf diesen Beispiel-Plattformen Produkte fernab des Themas zu bewerben, macht nur eingeschränkt Sinn. Wieso sollte man zu diesen Themen Süßigkeiten oder Wagenheber bewerben? Interessant könnten höchsten noch Produkte sein, die thematisch weiter entfernt, aber dennoch im Zusammenhang stehen könnten. Wie wäre es bei einer Heimwerker-Seite zum Beispiel mit Besen und Kehrblech, um den groben Schmutz nach den Holzarbeiten wegzufegen? Kurzum: Wähle Affiliate Produkte, die zum Thema beziehungsweise der Nische deiner Plattform passen.

Zielgruppenanalyse

Analysiere deine Zielgruppe für die Affiliate Produkte ganz genau und stimme auf die Ergebnisse die Affiliate Produkte ab. Kennzahlen können zum Beispiel das Alter, Geschlecht, Herkunftsregion oder Interessen und Hobbys sein. Die Wahl der Kennzahlen kann aber auch hier wieder vom Thema abhängen. Die Ergebnisse solltest du auswerten und Rückschlüsse ziehen. Ist deine Zielgruppe eher jung und zählt zu den unter 25-jährigen, dann solltest du nicht unbedingt besonders preisintensive Affiliate Produkte bewerben. Diese Zielgruppe kann teilweise schlicht nicht mit einer starken Kaufkraft aufwarten. Anders sieht es bei Senioren und Menschen im gehobenen Alter aus: Diese Generation hat bereits lange gearbeitet, etwas aufgebaut und möchte sich jetzt etwas gönnen.

Geiz ist geil

Apropos Preis: Geiz ist (immer noch) geil! Selbst wenn deine Besuche bereits zu den älteren Semestern zählen, macht sparen immer noch Spaß. Haben Menschen das Gefühl, dass sie ein Schnäppchen machen, schlagen sie wesentlich eher zu. Setze also nicht unbedingt immer nur auf die teuersten Produkte, nur um künstlich deine Provision in die Höhe zu treiben. Manchmal kann es sinnvoll sein, ein günstiges aber gleichwertiges Produkt zu bewerben. Lieber viele Sales mit kleinen Preisen und unterm Strich einer hoher Provision, als wenige Sales mit hohen Preisen und am Ende wenig Provision.

Produkte mit Mehrwert

Bewerbe am besten nur Produkte mit Mehrwert. Was ist damit gemeint? Produkte, von denen die potenziellen Käufer der Meinung sind, dass sie sie brauchen, verkaufen sich besser. Das bedeutet, dass sinnvolle Affiliate Produkte vorteilhafter für dich sind. Ist der Besucher deiner Plattform der Meinung, dass er einen Mehrwert von dem Produkt hat und es gebrauchen kann, kauft er es sicherlich eher, als einen Artikel, der ohnehin nur im Schrank verstaubt. In diesem Zusammenhang der wichtige Hinweis von mir, dass du nur Produkte bewerben solltest, die du selbst auch kaufen würdest. Bewirbst du „Rammsch“, dann kann das, abhängig von deiner Plattform, nach hinten losgehen. Besonders dann, wenn du auf wiederkehrende Besucher beziehungsweise „Stammgäste“ angewiesen bist, ist es gut, wenn sich diese bei dir gut aufgehoben fühlen und Vertrauen zu dir und deinem Business haben.

Fazit

Die Wahl der richtigen Affiliate Produkte ist besonders bei Anfängern beim Affiliate Marketing nicht immer einfach. Viele werden gierig und bewerben besonders teure Artikel für eine hohe Provision. Manchmal ist weniger aber einfach mehr. Hältst du dich an die vorgestellten Tipps zum Thema Affiliate Produkte, dann wird sich das langfristig positiv auf dich und deine Plattform auswirken. Viel Erfolg und Spaß dabei!

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lars Pilawski hat 4,76 von 5 Sternen 927 Bewertungen auf ProvenExpert.com