Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Folge 1 – Geld verdienen mit Nischenwebseiten

 

Heute geht es um das Thema, Geld verdienen mit Nischenwebseiten 2018 und 2019. Was hat Lars Pilawski mit Nischenwebseiten bisher erreicht und was ist aktuell möglich? Was hat sich verändert? Ein Video aus dem YouTube Kanal von Lars Pilawski, heißt 20 K mit
einer Webseite. Das ist eines der am meisten geklickten Videos aus Lars seinem Kanal. Er zeigt das er innerhalb von 2 Jahren mit seiner Lieblingsnischenwebseite, Nanaoversiegelung-Test mehr als 20.000 Euro eingenommen hat. Er hat in diesen 2 Jahren bis zu 20 Stunden Arbeit reingesteckt, 3 Tage komplett d. h am Anfang 8-10 Stunden und später immer mal eine Stunde pro Monat, um etwas zu erneuern.
Es war ein bisschen Backlinkarbeit dabei, der Rest ist eigentlich eher passiv.
Die Webseite ist jetzt dreieinhalb Jahre online und hat 5000 Euro eingenommen und das mit 25 Stunden Arbeit. Das Video dazu gibt es auch in den Shownotes, des Podcasts. Das Video ist zwar schon älter kommt aber immer noch ziemlich gut an. Das Beispiel
kann eine super Motivation für dich sein.

Aber wie ist das heute? Lars Pilaswki verdient 4000-5000 Euro mit seinen Nischenseiten. Und er hat die meisten davon 2 Jahre nicht angefasst. Lars hatte 80 Nischenwebseiten, wovon er 50 schon wiederverkauft hat. Weil diese im Ranking fielen. Wen man eine Nischenwebseite in Ruhe lässt, ist es nicht sicher, dass eine Nischenwebseite auch weiterhin Einnahmen bringt.  Es kann immer passieren, dass Google etwas am Algorithmus ändert oder ein Konkurrent kommt, der den Traffic abgreift.
Die Keywords auf, die optimiert wurden, ranken nicht mehr. Nischenwebseiten funktionierten aber zukünftig dennoch. Und damit lässt sich auch gutes Geld verdienen.  Es gibt auch Nischenwebseiten, die nur 100 oder 200 Euro im Monat einbringen.
Das ist aber fast immer automatisiertes Einkommen. Man muss dafür fast aber nur fast nichts mehr tun.  Viele Partner und auch Kunden, haben die Erwartung mit Nischenwebseiten gleich das große Geld zu machen und monatlich 4-stellig zu verdienen.  Es werde nur die Nischenseiten ausgesucht die 4000 Euro Potenzial haben. Die Nischenseiten die monatlich 200 Euro einspielen, werden dabei völlig außer Acht gelassen. An der Stelle sei erwähnt, dass es mit Nischenwebseiten, die weniger einbringen, sogar leichter ist diese hochzubringen. Je mehr Potenzial eine Nische hat, umso eher ist es ein größerer Markt. Konkurrenten werden auf jeden Fall auftauchen. Wichtig ist es daher weiterhin Zeit in die eigenen Nischenseite zu stecken.

Was brauchst du für eine Nischenwebseite wirklich?

Technische Details dazu findest du auch in diversen YouTube Videos, aber hier geht
es darum, was brauchst du erstmal um eine Nischenwebseite aufzusetzen. Natürlich brauchst du erstmal eine Nische und eine Nische findest man meistens anhand einer Leidenschaft. Frage dich also was interessiert dich, was sind deine Hobbys und wie kannst du daraus eine Nische erstellen? Dazu gibt es ein Dokument 6 Fragen, die du auch in den Shownotes findest oder unter larspilawski.de/slash6Fragen. Es geht generell darum, was du als Kind gerne gemacht hast, wo deine Stärken liegen und was du heute für Interessen hast.

Content ist King, neue Inhalt sind wichtig und haben ein Einfluss auf das Ranking. Dadurch erhält man eine höhere Position bei Google und verdient mit seiner Webseite auch mehr. Es gibt sehr viele Tricks die früher und auch heute noch sehr gut funktioniert haben. Generell geht es bei Tricks und Kniffen darum, eine Abkürzung zu nehmen,
um die Suchmaschinen in erster Linie Google auszutricksen, und so nach oben zu kommen.
Bei Webseiten generell geht es aber eher, um Inhalte das es viele Text ist und dieser vor allem relevant ist. Die Suchmaschinen und Keywords sollten zum Team passen. Du willst ja auch keine Törtchen finden, wenn du nach Geld verdienen googelst. Google geht hier sehr genau vor und verbessert den Algorithmus alle 3 Monate. Du solltest dich bei Nischenwebseiten immer darauf fokussieren, neue Inhalte heraus zu bringen.
Das ist Fleißarbeit und viele neben lieber die Abkürzung. Aber diese Tricks helfen nichts, wenn du bei Google auf Seite 50 bist, dann musst du einfach weitere Artikel posten. Und zwar nicht auf Sozialen Netzwerken, sondern auf deiner Webseite. Am besten nutz du hier für WordPress, denn es ist kostenlos und eigentlich relativ einfach zu erlernen. Content für King ist ein Video.

Ein weitere effektive Technik ist das abreiten mit Pomodoro. Das ist eine Technik auf Italienisch heißt das, Tomate. Das dazugehörige Video findest du ebenfalls in den Shownotes.  Und zwar geht es darum, sehr effizient an einer Aufgabe zu arbeiten. Gerade wenn man viele Inhalte scheibt, sind solche Techniken nützlich. Besonders gut eignet sich diese Technik für Nischenwebseiten. Lars Pilaswki arbeitet dann zum Beispiel 25 Minuten an einem Artikel, macht dann 5 Minuten Pause und schreibt weiter 25 Minuten an einem Artikel. Das geht in jeweils 4 Session 25 Minuten so, nach 2 Stunden folgt eine größere Pause von 15 Minuten und nach 4 Stunden eine Essenpause. Die Pausen kannst du so gestalten wie du möchtest evtl. etwas Lustiges machen oder einfach mal meditieren.  Wenn man das Ziel hat im Internet Geld zu verdienen, dann ist diese Kombination, Nischenwebseiten, Content und effizient arbeiten mit Pomodore, Gold wert. Und das empfiehlt Lars auch genauso umzusetzen.

Der Traffic kommt bei den Nischenwebseiten hauptsächlich über Google zustande.
Eine weitere Methode ist aber das Thema Backlinks. Ein Link, den man auf einer anderen Plattform z. B. einem Blog oder in einem Forum setzt, der zu der eigenen Webseite führt. Backlinks sind bekannt das man durch verschiedene Backlinarten, seine Website in Goolge nach oben puschen kann. Backlinks sind zwar nicht tot, aber es ist dennoch schwieriger als früher damit das Ranking zu verbessern. Google hat aber weiterhin den Fokus, ob über die Webseite geschrieben wird und das zeigt sich anhand der Backlinks. Es gibt zwar auch andere wichtige Rankingfaktoren, aber Google selbst kann nicht alles an der Onepage Optimierungen Faktoren erkennen. Onepage heißt also auf der Webseite selbst. Nicht alles kann man daran erkennen und deshalb bleiben Backlinks, weiterhin wichtig um bei Google nach oben zu kommen.

Was noch besser an Backlinks ist, ist das Thema Unendlichkeitstraffic . Wenn du einen sinnvollen Kommentar auf einem Blog hinterlässt und den Link zu deiner Webseite reinpackst. Im Idealfall klicken viele Leute darauf, weil es mit dem Thema zu tun hat. Gleich es gilt für Foren, wobei es hier schwieriger ist Links zu setzen. Den Administratoren sind hier relativ streng gegenüber Backlinks. Hier ist mehr Arbeit notwendig, aber wenn man in Foren ein Backlink hat und passende Inhalte dazu schreibt dann erhält man eine Menge Traffic über dieses Forum. Traffic einkaufen ist schnell aber die Varianten, die mit Arbeit verbunden sind funktionieren weiterhin. So hat Lars angefangen ohne irgendwelches Kapital für Traffic zu haben.

Viele werden und denken ja Arbeit und Zeit ist auch Geld, aber gerade am Anfang deines Business wird dir das egal sein, du willst das es läuft. Du willst Geld verdienen. Dinge, die dann wirklich nur Zeit kosten kannst du delegieren oder eliminieren. Oder es sind Zitate, die nachgeplappert werden – Zeit ist auch Geld. Um den roten Faden beizubehalten, die willst erstmal Geld mit Nischenwebseiten verdienen. Zu den Backlinks gibt es viele Möglichkeiten wie Blogs, Foren oder YouTube. Sinnvolle Kommentar auf YouTube bleiben oft stehen.  Der Link sollte bezugnehmend auf das Video sein. Videos, die oft geklickt werden liefern dann auch guten Traffic.

 

 

 

 

Check Also

Online sekretärin verdient geld

Geld verdienen als Virtueller Assistent

Dank des Internets ist es heute problemlos möglich das Aufgaben outgesourct werden können und von ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski hat 4,81 von 5 Sternen | 236 Bewertungen auf ProvenExpert.com