Affirmationen vs. Afformationen

Affirmationen vs. Afformationen

Meine Erfahrung mit nachlassender Routine

Was passiert, wenn man 2 Jahre seine täglichen Affirmationen vergisst? Ich habe diese Routine in den letzten zwei Jahren häufiger vernachlässigt, weil ich immer andere Aufgaben für wichtiger gehalten habe. Das Ergebnis war deutlich, ich bin oft in einen negativen Gedankenkreislauf geraten. Im Ergebnis dessen wurde meine Energie deutlich schwächer, was sich auf meine Interaktion mit meinem Umfeld und dann auch auf meine Arbeit ausgewirkt hat. Stelle also Affirmation und Afformation nicht prioritär hinter andere Aufgaben zurück, die Du momentan für wichtiger oder dringender hältst.

Was sind überhaut Affirmationen?

Affirmationen sind Sprüche oder Leitsätze, die man sich selbst sagt, um die eigene Motivation aufzubauen und zu stärken. Wir sind permanent äußeren Einflüssen unterworfen, die sich auf unsere Gedanken auswirken. Andererseits sind introvertierte Menschen auch oft in ihrem „eigenen Film“ und drehen sich permanent um die gleichen Gedanken und Probleme, ohne sich dessen bewusst zu sein. Das führt zu Energieverlust und vielen negativen Gedankenspiralen, die dann dazu beitragen, dass ich selbst in mein Umfeld negativer reagiere. Dies trifft sogar auf Familie und Freunde zu.

Wie nutze ich Affirmationen?

Am besten schreibst Du Dir täglich 5 Sätze auf, wie Du gern sein oder agieren möchtest. Diese 5 Sätze sagst Du Dir dann mehrmals laut auf. Dadurch lebst Du bereits positiver und gesünder!

Was passiert ohne Affirmation und bewusster Gedankenlenkung?

Was ist das Gegenteil von Affirmation? Nachrichten, die darauf ausgerichtet sind, Aufmerksamkeit zu erlangen, und das funktioniert leider super mit reißerischen negativen Schlagzeilen. Deshalb ist es eine gute Idee, auf diese Nachrichten zu verzichten, denn sie beeinflussen Dich sehr.

Der größte Killer Deines Gehirns

Am Schlimmsten finde ich das Konsumieren von Kurznachrichten/Reels in den sozialen Medien. Das ist ein Trend, der extrem zugenommen hat. Als Marketer kannst Du den super nutzen für mehr Sichtbarkeit. Als Konsument wird Dein Gehirn im Sekundentakt mit den verschiedensten Reizen überflutet und Du bist schon nach kurzer Zeit nicht mehr in der Lage, einen klaren Gedanken zu fassen. So tötest Du Deinen Geist effektiv!

Wie reagiert mein Gehirn auf Affirmation?

Spannend ist auch, dass unser Gehirn uns gern sabotiert. Wenn wir in unserer Affirmation sagen, ICH BIN ERFOLGREICH, kontert das Unterbewusstsein sofort mit diversen Gegenargumenten. Diese könnten sein, ICH BIN NICHT ERFOLGREICH, weil ich nicht genug Geld habe, weil ich Kredite habe und vieles mehr. Diese unterbewusste Sabotage ist viel nachhaltiger und mächtiger als meine positive Affirmation.

Umwandlung in Afformation

Wenn Du Deine Affirmation in eine Afformation umwandelst, stellst Du Dir selbst z.Bsp. die Frage, wie kann ich erfolgreicher werden. Darauf reagiert das Gehirn nicht mit Gegenwehr, sondern sucht automatisch nach Antworten. Das Gehirn kann noch mehr, es sucht im Erfahrungsschatz nach erfolgreichen Phasen und Gefühlen, die Du bereits einmal hattest. Da jeder Mensch auch schon erfolgreiche Phasen im Leben hatte, wird Dein Gehirn automatisch fündig und Dich zu einem besseren Ergebnis führen. Das ist doch toll!!!

Etablieren neuer Routinen

Nun ist es wichtig, diesen Prozess der Umwandlung von Affirmation in Afformation in Deine tägliche Routine einzubauen und diese wirklich täglich 5 bis 10 mal durchzuführen. Wenn Du dies ein paar Wochen oder gar Monate durchstehst, wirst Du deutliche positive Veränderungen in Deinem Leben wahrnehmen. Bitte schreibe mir gern dazu Deine eigenen Erfahrungen.

LINK zur Buchinspiration:

Benjamin Walter „Mindset Psychologie“



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lars Pilawski hat 4,73 von 5 Sternen 975 Bewertungen auf ProvenExpert.com