Erfahrungen & Bewertungen zu Lars Pilawski

Der Unterschied zwischen DIR und MIR

Der Unterschied zwischen DIR und MIR

Was ist der Unterschied zwischen dir und mir? Was meinst, du ist der Unterschied, warum bin ich erfolgreich und du noch nicht, oder noch nicht ganz so, wie du es gern hättest? Ich weiß, das klingt ein bisschen arrogant, absurd, komisch, aber in den letzten Tagen, Wochen habe ich mich halt mit vielen Kunden und Partnern unterhalten und auch mal so Statusabfragen zu ihren Projekten gemacht. Und einfach gemerkt, dass bestimmte Sachen noch nicht passen, dass bestimmte Punkte einfach nicht umgesetzt werden oder dazu fehlen, damit sie erfolgreich werden. Und deswegen habe ich mal die 4 wichtigsten Punkte heute zusammengestellt, damit du in Zukunft wirklich erfolgreich werden kannst. Also fangen wir an mit den vier Punkten, der Unterschied zwischen dir und mir. Lehne dich zurück, nehme dir ein Käffchen, das wird jetzt ein bisschen eklig, ein bisschen hart, aber es muss jetzt sein.

Punkt 1 – Arbeiten ohne Zeitverhalten

Der erste Punkt ist, ich arbeite ohne Zeitverhalten. Ich gucke nicht, wie viel ich arbeite, wie viele Stunden am Tag ich dran sitze. Manchmal sind es nicht viele, aber ich habe das, was ich umsetzen wollte etabliert, sodass es funktioniert. Manchmal arbeite ich aber auch von früh um 7 bis nachts um 4. Nun mit ein bisschen Essen und Trinken zwischendurch, nur ein bestimmtes Projekt auf die Beine zu kriegen. Und mir ist dabei völlig egal, wie viel Zeit ich dabei brauche. Es ist einfach wichtig, dass das, was ich will, dass ich, was ich umsetzen will, das Projekt, dass das dann auch wirklich steht, zu einem bestimmten Zeitpunkt. Und da kannst du dich gleich mal fragen, ist es bei dir auch so? Oder guckst du vielleicht mal drauf: „Ich habe heute schon wieder 8 Stunden gearbeitet, das bringt alles gar nichts.“. Oder da kommt viel zu wenig Geld bei rum, für die 8 oder 10 Stunden, die ich gearbeitet habe. Es ist bei dir so? Oder bist du schon auf dem richtigen Weg? Vielleicht solltest du auch mal für dich überlegen, was eigentlich Arbeit für dich bedeutet? Du verlässt die Wohnung, gehst raus, machst irgendwas für eine Geldsumme, für ein Stück Geld, einfach bloß, um dann zu sagen: „Hat jetzt keinen Spaß gemacht. Ich habe zwar ein bisschen Geld verdient, hat keinen Spaß gehabt, aber so ist arbeiten mal und danach habe ich aber Freizeit.“. Oder hast du schon diesen Glaubenssatz-Effekt erreicht, dass du sagst „Arbeit und Leidenschaft sind fast das Gleiche. Ich kann arbeiten und dabei Spaß haben. Ich kann einfach meine Projekte umsetzen, weil ich es will und definiere Arbeit gar nicht mehr als Arbeit, sondern schon fast mehr als Hobby.“. Wenn das so ist, dann bist du schon auf einem guten Weg. Wenn nicht, hast du vielleicht noch nicht die richtige Leidenschaft gefunden, aber auch wenn nicht, kannst du dir auch einfach überlegen, warum machst du das Ganze? Du machst es ja nicht einfach, um eine bestimmte Dienstleistung zu machen, oder eine Arbeit X abzufrühstücken, sondern du willst ja etwas Bestimmtes erreichen. Und deswegen ist es einfach wichtig, dass du nicht auf die Zeit guckst. Dass du nicht guckst, dass du jetzt 8 Stunden gearbeitet hast oder 10, sondern einfach deine Projekte umsetzt. Also was ist es denn bei dir, was treibt dich denn so an? Was sind deine Leidenschaften? Warum arbeitest du gern oder warum arbeitest du nicht gern? Und was würdest du gern arbeiten? Schreib mir auch dazu gern einen Kommentar unter das Video. Das gucke ich mir immer gern an. Und falls du da auch zu Fragen hast, wo du vielleicht noch nicht so richtig das richtige Mindset dazu hast, oder da noch ein bisschen unentschlossen bist. Ich bin gespannt auf alle Fragen und Kommentare dazu und beantworte die alle selbst kommen.

Punkt 2 – Träume erreichen

Kommen wir zu Punkt Nummer 2: Wie du von dir zu mir kommst oder anders gesagt, wie du deine Wünsche dir erfüllen kannst bzw. deine Ziele, deine Träume erreichen kannst. Und dieser zweite Punkt ist einfach nur wichtig, weil wenn du ihn nicht beachtest, so wie viele andere auch, dann wirst du nicht weit kommt. Und der Punkt heißt einfach, wenn es knallt weitermachen oder anders ausgedrückt: Wenn du hinfällst, stehe wieder auf. Gerade in diesem harten digitalen Business, in dem ganzen Thema Online-Marketing, ist es so, dass du dich kaum auf wirklich fundamentale Sachen verlassen kannst. Du kannst dich kaum auf eine Strategie verlassen, die ewig währt. Du kannst keine Traffic-Strategie ewig benutzen, du kannst eine bestimmte Umsetzung vielleicht nicht ewig so etablieren, wie du es möchtest. Wenn du eine Webseite hast, musst du die immer mal wieder updaten, musst du gucken, okay, mache ich sie jetzt mobilfähig, musste gucken, okay, meine Zielgruppe, hat die sich jetzt verändert, muss ich da jetzt etwas machen? Und bei der Traffic-Strategie musst du gucken, funktioniert da jetzt etwas auf einmal nicht mehr, kommt da kein Traffic mehr, kommen da keine Kunden mehr, oder sind die nicht meine Zielgruppe. Da gibt es so viele Punkte und da wirst du immer wieder an den Punkt kommen, wo du merkst, scheiße, hier ist wieder alles kaputt gegangen. Jetzt habe ich keine Lust mehr darauf, da habe ich jetzt echt keinen Bock mehr, dass mein Business krachen geht, aber ich lasse es einfach. Nein! Wenn du das so umsetzen willst wie ich, wenn du zum Lars werden willst sozusagen, dann stehe wieder auf. Guck dir an, was funktioniert nicht, analysiere es und dann überlegst du. Musst du einfach mehr Arbeit da reinstecken, musst du das Ganze einfach noch mal richtig etablieren, richtig umsetze,n oder bist du einfach in einer Einbahnstraße, bist du auf dem Holzweg und musst vielleicht in eine ganz andere Richtung? Musst du ein bisschen umdenken, um wirklich diesen Erfolg zu erzielen. Und hierbei empfehle ich dir einfach: Egal wie oft du hinfällst, egal wie oft es knallt in deinem Business, stehe wieder auf! Guck dir an, woran es lag, mach es besser oder mach es anders. Und dann wird das Ende des Jahres dich belohnen. Du wirst das merken, oder ich hab es für mich auch gemerkt, dass jedes Jahr knallt immer irgendwas hartes weg, entweder meine Lieblings-Strategie ist futsch, oder irgendein Partner löst die Partnerschaft mit mir auf, oder was auch immer. Und ich werde dann immer ein bisschen zurückgeschlagen, und merke dann aber, okay, wenn ich das jetzt überlebe, wenn ich hieraus jetzt wieder die richtigen Erkenntnisse ziehe und dann besser werde, wieder aufstehe, weitermache, dann werde ich noch mehr Erfolg haben. Und das Gleiche wünsche ich mir auch für dich. Wenn du also wieder hinfällst, stehe auf, mach weiter, egal wie, egal bei was.

Punkt 3 – Investitionen nur in die eigene Firma

Jetzt kommen wir zum dritten Punkt als Unterschied zwischen dir und mir: Ich investiere nur in meine Firma aktuelle. Ich investiere nicht in Aktien, nicht in irgendwelche anderen Firmen, nicht in Gold, nicht in Ressourcen, nicht in Staatsanleihen aktuell. Vielleicht werde ich das in der Zukunft machen, aber der Grund, warum aktuell meine Firma, mein Business so gut läuft, dass ich gerade 2 Monate Urlaub machen konnte und fast gar nichts dabei gemacht habe, warum ich nach 5 Jahren wirklich da stehe, wo ich jetzt stehe und mittlere fünfstellige Umsätze jeden Monat fahre, ist, dass ich, nicht nur meine Arbeit, sondern auch mein Geld und meine Werte in meine Firma investiere. Das heißt, ich baue Personal auf. Ich baue eigene Mitarbeiter auf, die mich unterstützen, die manche Sachen sogar besser machen können als ich. Ich stecke mein Geld in Traffic, also in Kundenakquise, um mehr für meine eigene Marke zu tun, um mehr für meine eigenen Produkte zu akquirieren, nicht für andere Sachen. Und ich fokussiere mich nur auf meine Firma dabei, auf mein Business. Und hierbei solltest du dir jetzt auch die Frage stellen, wie sieht es bei dir aus? Konzentrierst du dich wirklich mit der Arbeit und deinem Geld, mit deinem Kapital, auf deine Firma, auf dein Hauptprojekt? Oder arbeitest du einfach nur vor dich hin? Und investiert ein bisschen nach rechts, ein bisschen nach links war, vielleicht ein bisschen in Aktien. Vielleicht noch ein bisschen in andere Projekte, vielleicht noch irgendwas nebenbei was dir so gefällt? Dann bist du auf dem Holzweg. Wichtig ist hier wirklich, das siehst du am besten, wenn du dir den Amazongründer Jeff Bezos anguckst. Im Gegensatz zu anderen Business-Menschen hat er wirklich nur dieses eine Hauptprojekt und flanscht rechts und links immer mehr daran an. Somit wird dieses eine Projekt immer größer, die Marke auch immer stärker und er verdient natürlich auch immer mehr Geld. Und da kann man sich auf jeden fall immer so eine Scheibe abschneiden und überlegen: „Bin ich jetzt wirklich echt so, dass ich 3, 4 verschiedene Projekte am Start habe und rechts und links noch ein bisschen investiere?“. Das könnte falsch sein. Ich empfehle dir wirklich dich komplett mit deinem Fokus auf dein eigenes Projekt, auf dein Hauptbusiness zu konzentrieren und dann wird es auch was.

Punkt 4 – Inneres Mindset

Und jetzt kommen wir zum vierten Punkt und zum wichtigsten Punkt. Die anderen Punkte waren mehr so Sachen, die äußerlich sichtbar sind. Der vierte Punkt und der wichtigste Punkt ist das innere Mindset. Das sind die inneren Glaubenssätze. Und zum einen fokussiert du dich auf dein „Warum“ und zum anderen fokussiert du dich auf dein Ziel. Wenn diese beiden Themen, also dein warum, was steckt dahinter, warum machst du das ganze Projekt? Warum nimmst du dir so viel Zeit für deine Firma, für dein Business? Warum willst du das wirklich aufbauen und warum investierst du dein hart gewonnenes Geld da wieder rein? Warum solltest du das machen? Diese Frage solltest du dir auf jeden Fall stellen. Und dich auch auf dieses „Warum“ tagtäglich fokussieren und auf der anderen Seite natürlich auch auf dein Ziel selbst fokussieren. Dass du wirklich nur auf dein Ziel hinarbeitest. Nicht irgendwo links und rechts guckst, okay, jetzt muss ich da noch irgendwas abarbeiten, da muss ich noch ein bisschen was rummachen. Nein, konzentriere dich auf dein Ziel! Was ist dein Ziel? Wo geht es hin? Wo geht es bei dir hin? Was möchtest du erreichen? Und wenn du dich auf diese beiden Sachen konzentrierst, dein „Warum“ und dein Ziel, dann ist das schon die halbe Miete und dir kann fast nichts mehr passieren.

Zusammenfassung

Fassen wir also noch mal die 4 Punkte zusammen, die für dich bedeuten könnten, dass du so weit weg von mir bist. Du sitzt jetzt ja vielleicht zu Hause vorm Rechner oder vorm Smartphone und sagst: „Warum bin ich nicht auf dem gleichen Level wie der da?“ Hier, also wie ich, ist doch nur so ein Penner aus Marzahn. Ist auch nichts Besonderes, ich habe es irgendwie geschafft, also nicht irgendwie, sondern mit bestimmten Punkten. Deswegen machen wir das hier mit dem Video. Warum habe ich das nicht geschafft? Und deswegen jetzt noch mal zusammenfassend und jetzt nochmal für dich zum Reflektieren. Welche von den Punkten, du vielleicht noch bearbeiten solltest oder wo du vielleicht noch nicht so richtig drin steckst. Also, nochmal: Konzentrierst du dich beim Arbeiten zu sehr darauf, wie viel Zeit du investierst oder bist du schon so weit, dass du sagst, „Ich arbeite, weil es mir gefällt, weil ich das Ganze voranbringen will, und da ist es mir egal, wie viel ich arbeite.“ Das war Nummer 1. Nummer 2, wenn es knallt weitermachen. Ist es vielleicht schon öfter mal bei dir passiert, dass du irgendwo hängen geblieben bist? Das dein Business krachen gegangen bist und du dann nicht weiter gemacht hast. Größter Fehler deines Lebens, wieder aufstehen, weitermachen. Nummer 3 war die Investition in die eigene Firma. Investiere also nicht rechts und Links, wenn dein Business noch nicht richtig läuft, sondern investiere in deine Firma, damit sie immer größer wird und du immer mehr davon hast. Und viertens: Konzentriere dich auf dein „Warum“ und auf dein Ziel. Und laufe nicht den Zielen von anderen Menschen hinterher oder sei nicht irgendwie beschäftigt mit irgendeinem Aktionismus, sondern konzentriere dich darauf, was willst du gerade machen, was ist das Ziel und was ist das „Warum“ dahinter? Warum möchtest du das machen? Und dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg und Spaß beim Aufbau, bei der Umsetzung, beim Erreichen deiner Ziele deines Business. Wenn du dazu irgendwelche Fragen hast, bin ich sehr gespannt was in den Kommentaren dazu steht. Ich beantworte die alle selber. Und dann sehen wir uns im nächsten Video.

Viel Spaß bei anschauen und Umsetzen!
Dein Win-Win-Marketer
Lars Pilawski

Willst du mehr vom Win-Win-Marketer erfahren ?

  1. Komm zum kostenlosen Webinar: 3 Schritte 4 stellige Einnahmen
  2. Aboniere mein Youtube Channel: Lars Pilawski
  3. Like meine Facebook Fanpage: Online Geld Verdienen
  4. Folge mir auf Instagram: winwinlars
  5. Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Beitrag.
  6. Hast du eine Anfrage? support@larspilawski.de

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst. Mittels Facebook Pixel ermitteln wir, welche Videokurse und Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir, damit du das Popup nur einmal siehst und nicht bei jedem Aufruf.

Schließen

Lars Pilawski online geld verdienen,win-win-marketing,nischenseiten,Lars Pilawski, hat 4,80 von 5 Sternen 250 Bewertungen auf ProvenExpert.com